Leifheit
Haushaltsgeräte-Hersteller übertrifft sein Wachstumsziel

Leifheit stellt Wäschespinnen, Bügeltischen und Personenwagen her. Immer mehr ist der deutsche Mittelständler auch im Ausland aktiv. In Frankreich wurden Kunden hinzugewonnen, der Umsatz wächst.

FrankfurtDer Haushaltsgeräte-Hersteller Leifheit ist im vergangenen Jahr stärker gewachsen als erwartet. Der Umsatz kletterte nach vorläufigen Zahlen um fünf Prozent auf 231,8 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Nassau am Donnerstag mitteilte. Vorgenommen hatte sich Leifheit ein Plus von vier Prozent.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe wie geplant bei mehr als 20 Millionen Euro gelegen. Genaue Zahlen will der Hersteller von Wäschespinnen, Bügeltischen und „Soehnle“-Personenwagen am 31. März liefern.

„Wir arbeiten konsequent an der Umsetzung unserer neuen Strategie "Leifheit 2020" und sehen erfreulicherweise bereits erste Erfolge im Markt“, sagte Firmenchef Thomas Radke. „Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, auch wenn wir noch eine lange Strecke vor uns haben.“ Vor allem in Frankreich, wo Leifheit mit den Marken Birambeau und Herby vertreten ist, seien neue Kunden gewonnen worden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%