Marketing-Branche permanent im Wandel
Unbegrenzte Möglichkeiten

Dienstleister im Marketing haben eines gemein: Sie bewegen sich in einem Markt, in dem ständig neue Wirtschaftszweige entstehen. Ob klassische Werbung oder Direktmarketing per SMS oder E-Mail: Das ideale Marketing-Instrument gibt es nicht. Die Gesamtstrategie entscheidet über den Werbeerfolg.

„Erfolgreiches Online-Marketing besteht nicht allein aus Bannern und Newslettern“, sagt Jörg Rensmann. Er und seine Mitarbeiter legen den Grundstein für unkonventionellere Formen: Die Osnabrücker Infomantis GmbH entwickelte zum Beispiel die Software für einen Bildschirmschoner, den sich Kunden eines Unternehmens kostenlos herunterladen können. Ist der Bildschirmschoner installiert, versorgt er den User mit Informationen, die das werbetreibende Unternehmen nach Belieben zusammenstellt und aktualisiert. So erfahren die Kunden der Osnabrücker Sparkasse per Bildschirmschoner aktuelle Börsenkurse und erhalten Nachrichten über Ereignisse aus aller Welt. Zugleich stellt die Sparkasse ihnen neue Produkte vor.

Die Infomantis GmbH zählt zu den Unternehmen, die durch Produkte und Dienstleistungen die werbetreibende Wirtschaft und andere Organisationen im Marketing unterstützen. Mit Softwarelösungen für intelligentes Online- Marketing besetzt der Osnabrücker Dienstleister eine winzige Nische in einem bunten, unübersichtlichen Markt. Die Bandbreite der Anbieter reicht dabei vom Marktforschungsinstitut über die Werbeagentur und den Vermarkter von Außenwerbeflächen bis hin zum Hersteller von Werbepräsenten.

Zudem ist die Branche permanent im Wandel. Zum einen erweitern technische Neuerungen ständig die Möglichkeiten des Marketings. Neue Kommunikationsmittel wie Internet und Handy haben neue Wirtschaftszweige wie Online oder Mobile-Marketing entstehen lassen. Plasmabildschirme und sprechende Automaten finden als Vermittler von Werbebotschaften Einsatz. Und moderne EDV-Programme erlauben einen schnellen Überblick über die Entwicklung einer Kundenbeziehung.

Zum anderen verändert der steigende Stellenwert des Marketings die Anforderungen an die Dienstleistungen. Die Philosophie der konsequenten Marktorientierung wird zunehmend zum Leitprinzip. Unternehmen, aber auch Behörden und soziale Einrichtungen bemühen sich, sämtliche Aktivitäten auf die Bedürfnisse der Abnehmer und Nutzer ihrer Produkte und Dienstleistungen auszurichten und sprechen ihre Zielgruppen auf unterschiedlichen Wegen an.

Wie viele Anbieter von Marketing- Produkten und -Dienstleistungen sich auf dem deutschen Markt tummeln, lässt sich nicht präzise sagen. Durch immer neue Kommunikationsmittel und -formensplitte sich der Markt in zahlreiche Bereiche wie PR, Sponsoring oder Eventmarketing auf, so Volker Nickel, Sprecher des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW). Dieser vertritt 41 Verbände aus drei Bereichen: Unternehmen, die Werbungbetreiben, Unternehmen, die Werbung verbreiten (Medien), und solche, die Werbung gestalten sowie die dafür nötigen Produkte und Leistungen anbieten. Letztere sind die eigentlichen Marketing-Dienstleister.

Nickel verweist zudem auf die Schwierigkeit, einzelne Disziplinen des Marketings sauber voneinander abzugrenzen. „Dialogmarketing beispielsweise ist keine explizite Sonderform, sondern kommt in fast allen Werbemaßnahmen vor“, so Nickel. „Kaum ein TV-Spot erscheint ohne Hinweis auf eine Telefonnummer oder Internetadresse.“ Dass Elemente, die den Adressaten zur Response, also zur Kontaktaufnahme mit dem werbetreibenden Unternehmen auffordern, inzwischen Standard sind, stellt laut Nickel eine der wesentlichen Entwicklungen bei der Gestaltung von Marketing-Aktivitäten dar.

Der zweite Haupttrend im Marketing ist die Zunahme des Controllings. Die heutigen Instrumente und Methoden gestatten es, den Erfolg fast jeder Maßnahme in Hinblick auf die gesetzten Ziele relativ exakt zu messen. Beispielsweise offenbaren die Daten des Kassensystems, wie sich der Absatz eines Artikels während einer Verkaufsförderungsaktion entwickelt. Es lässt sich auch stets prüfen, wie oft ein Werbebanner im Internet angeklickt wird.

Den dritten Haupttrend bildet die wachsende Komplexität des Kommunikations- Mixes: Sämtliche Instrumente vom Brief über die Anzeige bis zum Handy in Marketing- Maßnahmen fruchtbringend miteinander zu verzahnen, wird immer anspruchsvoller. Die Produkte der Infomantis GmbH veranschaulichen, wie ausgefeilt die Instrumente der modernen Kommunikationstechnik sind. Doch nicht bei jedem Marketing- Ziel ersetzen sie die persönliche Ansprache vor Ort. Deshalb greifen Firmen auch immer wieder auf Anbieter wie die Berliner Agentur Multitask Gesellschaft für Eventmarketing mbH zurück.

ZumBeispiel organisierte das Unternehmen unter demTitel „Aufbruch in eine neue Dimension“ Erlebnis-Workshops für Vertriebsmitarbeiter der Dresdner Bank, die das Kreditinstitut für neue Konzepte im Verkauf begeistern sollten. „Einzigartig an der Kommunikationsmaßnahme Event ist, dass damit alle Sinne angesprochen werden“, sagt Thomas Peters, geschäftsführender Gesellschafter der Multitask GmbH. Und dieser Vorteil lasse sich nutzen, egal, ob ein neues Produkt, die Botschaft einer Marke, das Image oder das Unternehmensziel beworben werde.

Seite 1:

Unbegrenzte Möglichkeiten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%