Mittelstandfinanzierung
Factoring kommt in Mode

Viele deutsche Firmen verzichten bisher auf den Verkauf von Forderungen. Das könnte sich ändern. Denn Factoring stärkt nicht nur das Eigenkapital und die Liquidität, es vereinfacht zudem die Geschäfte im Ausland.

PARIS/FRANKFURT. Jörg Dasslers Unternehmen verschwendet keine Zeit mit säumigen Schuldnern oder mit dem korrekten Format für eine in den USA anerkannte Rechnung. Außerdem kümmert es ihn nicht, wenn etwa ein italienischer oder britischer Kunde eine Rechnung nicht bezahlt.

Seine Firma, der Netzwerkanbieter Comdas mit Sitz in Herzogenaurach, nutzt Factoring: Der Dienstleister Team-Faktor Süd kauft die Comdas-Rechnungen und übernimmt die Verbuchung. „Die Vorteile wiegen die Kosten locker auf“, sagt Dassler. Viele Firmenchefs im europäischen Ausland sind da anderer Meinung.

80 Prozent der Factoring-Kunden in Großbritannien wählen beispielsweise statt des Komplettpakets aus Kostengründen eine abgespeckte Variante des Factorings. Und genau hier sehen Branchenexperten eine Chance, den deutschen Factoringmarkt voranzubringen. „Gerade Mittelständler haben unterschiedliche Bedürfnisse, dem müssen die Anbieter mit maßgeschneiderten Lösungen entgegenkommen“, sagt Diethard Simmert, von der International School of Management in Dortmund.

Die deutschen Factoring-Firmen sollten ihren Kunden mehr Varianten anbieten, um ihr Geschäft auszubauen, meint auch Philippe Lepoutre, Vize-Chef der Compagnie Générale d’Affecturage, der Factoring-Tochter der französischen Großbank Société Générale, Nummer fünf im französischen Markt. „In Frankreich und Großbritannien hat gerade das vereinfachte Factoring in der Vergangenheit für nachhaltige Impulse gesorgt. Dieser Tendenz dürfte der deutsche Markt folgen“, sagte Lepoutre. Ein Unternehmen, das sich für das so genannte Invoice-Discounting entscheidet, verschickt seine Rechnungen und Mahnungen selbst. Es erhält aber vom Factor laufend Geld für den Ankauf der Forderungen.

Seite 1:

Factoring kommt in Mode

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%