Motorsägen
Stihl will Stammbelegschaft halten

Die Wirtschaftskrise hat nun auch Stihl erreicht. Der Motorsägenhersteller rechnet mit einem deutlichen Umsatzrückgang. An Arbeitsplatzabbau denkt das Familienunternehmen aber nicht - zumindest nicht für die Stammbelegschaft.

HB WAIBLINGEN. Der Motorsägenhersteller Stihl rechnet für 2009 mit einem deutlichen Umsatzrückgang. "Deutlich heißt für uns im einstelligen Prozentbereich", sagte der Vorstandsvorsitzende Bertram Kandziora am Dienstag in Waiblingen. Besonders der Einbruch der Baubranche in Europa und Amerika treffe das Unternehmen, etwa bei Produkten wie Trennschleifern. Die Arbeitsplätze der deutschen und internationalen Stammbelegschaft seien aber sicher, auch wenn die rund 11 500 Mitarbeiter mit "kollektiven Freischichten" Überkapazitäten ausglichen. Wegen der flexiblen Anpassung von Arbeitszeitkonten komme Stihl im Gegensatz zu anderen Maschinenbauern aber wohl ohne Kurzarbeit durch das Jahr, sagte Kandziora weiter.

2008 setzte Stihl weltweit mit 2,14 Mrd. Euro 2,6 Prozent mehr um als im Vorjahr. Die Wechselkurse machten dem Unternehmen mit einer Exportquote von 88,7 Prozent zu schaffen, ohne ihre Schwankungen wäre der Umsatz doppelt so stark gewachsen. "Bei den abgesetzten Stückzahlen haben wir um sechs Prozent zugelegt", sagte Kandziora. Vom schwachen Geschäft getroffen war das deutsche Stammhaus, die Andreas Stihl AG und Co. KG. Sein Umsatz ging um knapp zehn Prozent auf 817,9 Mio. Euro zurück. Zum Ergebnis äußert sich das Familienunternehmen traditionell nicht. "Wir sind aber substanziell in den schwarzen Zahlen und werden alles tun, damit das auch 2009 so bleibt", sagte der Vorstandschef. Die Mitarbeiterzahl in der Gruppe stieg erneut von 9779 auf 11 484. Dies ist vor allem auf die Übernahme des Vergaserherstellers Zama mit rund 1400 Beschäftigten zurückzuführen.

Nötige "Anpassungen" wegen der schwächeren Geschäftslage habe der Motorsägenhersteller aber bereits in der Vergangenheit vorgenommen und könne nun auch noch mit befristeten Stellen reagieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%