Nachgefragt: Max Schön
"Kleine Betriebe fallen durch das Sieb"

Mittelständische Unternehmen können nicht genügend Eigenkapital aufbauen, weil dies das "kapitalverzehrende Steuersystem" verhindert. Das meint Max Schön, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer.

Gibt es bei der Kreditvergabe an Mittelständler Entwarnung?

Nein, keinesfalls. Die Banken schauen auf ihre Stückkosten, und die Vergabe von kleinen Krediten bringt nicht genügend Rendite.Das führt dazu, dass die kleinen und mittleren Betriebe durch das Sieb fallen. Das geht völlig ungebremst weiter.Die Banken machen den mittelständischen Unternehmen immer deutlicher klar, dass bestimmte Branchen und Betriebsgrößen uninteressant für sie sind. Da kann man schon von Kreditverweigerung sprechen. Aber das ist legitim, möchte ich betonen. Schließlich bietet Basel II die Möglichkeit, zwischen guten und schlechten Risiken zu unterscheiden. Fatal ist allerdings die geringe Eigenkapitalquote der deutschen Unternehmen.

Was raten Sie Ihren Mitgliedern?

Neben klassischen Alternativen wie Factoring oder Leasing empfehlen wir unseren Mitgliedern dringend, fremdes Eigenkapital beispielsweise über Beteiligungsgesellschaften aufzunehmen. Hier gilt es jedoch, die Angst vor dem Fremden abzubauen. Unsere Mitglieder sind da eher konservativ. In dem Moment, in dem man haftendes Eigenkapital hat, öffnen sich auch wieder die Türen für Bankkredite. Für einen Euro haftendes Eigenkapital erhalten wir drei bis vier Euro Kredite. Der Hebel ist enorm. Außerdem bietet ein Fremdinvestor auch häufig ein Netzwerk und Know-how.

Was halten sie von den Mezzanine- Programmen der KfW?

Das ist der richtige Weg. Aber dennoch hat die KfW die Aufgabe eines Reparaturbetriebs für eine fehlgeleitete Steuerpolitik. Eine wesentliche Quelle unserer Eigenkapitalprobleme ist das kapitalverzehrende Steuersystem. Auf diese Weise können wir nicht genügend Gewinne thesaurieren.

Max Schön ist Präsident der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer.

Die Fragen stellte Frank Matthias Drost.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%