Neue Managmentformen der Auslagerung nötig
Pensionsrückstellungen bergen hohe Risiken

Pensionsrückstellungen galten lange Zeit als eine Art Wunderwaffe. Sie waren Mitarbeiterbindungs- und Innenfinanzierungsinstrument zugleich, denn der Arbeitnehmerkredit musste erst in ferner Zukunft zurückgezahlt werden.

Da die Rückstellungen zu einem geringeren Gewinn- und Steueraufwand führten, konnten die Unternehmen die reichlich frei gewordenen Mittel in ihr Wachstum investieren. Die Rentenzahlungen sollten aus dem zukünftigen Cash-Flow geleistet werden. Da inzwischen nicht nur die Zahl der Betriebsrentner steigt, sondern auch deren Lebenserwartung, nimmt die Belastung des Cash-Flows kontinuierlich zu – und droht, zu einer Wachstumsbremse zu werden. Mittlerweile wurden in deutschen Bilanzen Pensionsrückstellungen in Höhe von rund 240 Mrd. Euro gebildet, von denen etwa 70 Prozent nicht ausfinanziert sind. Aber diese Zeitbombe kann entschärft werden: Die Refinanzierung von Pensionsrückstellungen mit Private Debt bietet Chancen, weil es unkalkulierbare Zahlungsströme kalkulierbar macht. Das verschafft Luft in der Bilanz und verbessert das Rating.

Das Problem ist systembedingt: Durch die Koppelung der Pensionszusagen an das Lohn- und Gehaltsniveau werden die Pensionszahlungen dynamisiert. Da eine Leistung geschuldet wird, werden die echten Rentenbezüge auf Grundlage des zuletzt bezogenen Gehalts berechnet. Die tatsächlichen Auszahlungsbeträge liegen in der Regel um 40 bis 60 Prozent über den bilanzierten Werten.Weil Pensionszusagen meist nicht durch zweckgebundene Aktiva gedeckt sind, sondern nur durch das allgemeine Anlage- und Umlaufvermögen, muss die Mehrheit der Unternehmen die Auszahlungen weiterhin aus ihrem Cash-Flow bestreiten. Der ist in der schwachen Konjunktur jedoch oft angespannt. Zusätzliches Ungemach droht durch die auch für mittelständische Unternehmen bevorstehende Umstellung der Bilanzierung auf internationale Rechnungslegungsstandards (IFRS).

Seite 1:

Pensionsrückstellungen bergen hohe Risiken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%