Neue Player ab 2007
DVD-Branche wartet auf neue Technik

Zwei Techniken sind angetreten, um die DVD zu beerben. Bisher ist offen, welche sich am Ende durchsetzt: Die „HD-DVD“, die vor allem von Toshiba vorangetrieben wird, oder die „Blu-ray Disc“ von Sony.

KÖLN. Für Bernhard Krause vom DVD-Maschinenbauer Singulus ist die Blu-ray interessanter. „Weil sie die größere Neuentwicklung ist“, sagt Krause. „Das Verhältnis von Umsatz zu Gewinn ist hier besser als bei HD-DVD.“ Kein Wunder: Singulus hat im Januar den Konkurrenten Steag Hamatech übernommen und ist jetzt das einzige Unternehmen, das in Deutschland Maschinen für DVD-Presswerke baut. Und für Blu-Ray brauchen die Produzenten komplett neue Maschinen. Bei HD-DVD dagegen genügt eine Umrüstung. Beide Systeme ersetzen rote Laser durch blaue, weil blaue Lichtwellen kürzer sind, und sie Daten in kürzeren Abschnitten abtasten können. So passen mehr Informationen auf eine Scheibe.

Das Umrüsten einer Produktionslinie auf HD-DVD kostet rund 100 000 Euro und fällt damit wenig ins Gewicht, denn Produktionslinien kosten zwischen einer halben und einer Million Euro. Viele Presswerke haben bei neuen Maschinen die HD-DVD-Fähigkeit gleich mitbestellt.

Für Blu-ray dagegen sind eigene Maschinen fällig. Dafür bieten die Disks mehr Platz. Deshalb glaubt Axel Kreeb, Vorstand beim DVD-Hersteller Digicon, dass Blu-ray die HD-DVD irgendwann ablöst: „Die Frage ist: Wann?“ Vorerst sei schließlich nicht einmal geklärt wie Blu-ray-Disks produziert werden sollen. Noch konkurrieren zwei verschiedene Varianten.

Setzt sich die teurere Blu-ray-Technik schließlich irgendwann durch, dürften einige Presswerke angesichts der Kosten aufgeben. „Blu-ray wird die Konsolidierung im Markt vorantreiben“, sagt Wilhelm Mittrich, Geschäftsführer beim Optical Disc Service in Dassow an der Ostsee, dem größten von Medienkonzernen unabhängigen DVD-Hersteller.

Auch Maschinenbauer Singulus setzt auf die blaue DVD-Zukunft. Das Unternehmen ist dem Unterstützer-Konsortium für Blu-ray beigetreten, und Unternehmenssprecher Bernhard Krause verkündet freudig, dass seine Kunden zunehmend mehr Blu-ray-Maschinen ordern. Denn Blu-ray sei auch für Maschinenbauer aufwändig. Krause hofft darum, dass sich nicht nur die Branche der DVD-Hersteller konsolidieren wird, sondern auch die der Maschinenbauer - und dann könne sein Unternehmen die eigene Marge verbessern.

Für Verbraucher ändert sich derweil erst einmal nichts. Im Handel gibt es weiterhin normale DVDs zu kaufen. Und die ersten DVD-Spieler, die neue und alte Formate verstehen, sollen schon 2007 oder 2008 auf den Markt kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%