Neues Geschäft mit Gartenpumpen: Kärcher hält Fertigungstiefe niedrig

Neues Geschäft mit Gartenpumpen
Kärcher hält Fertigungstiefe niedrig

Kärcher hat im vergangenen Jahr einen enormen Wachstumsschub hingelegt. Der Umsatz des Weltmarktführers bei Reinigungsgeräten legte um über 13 Prozent auf 1,25 Mrd. Euro zu.

STUTTGART. „Ohne unseren Zukauf in den USA kommen wir immer noch auf ein Plus von neun Prozent und übertreffen unsere eigenen Erwartungen“, sagte Kärcher-Chef Hartmut Jenner dem Handelsblatt. Neben hoher Innovationskraft und pfiffigen Marketingaktionen gilt vor allem die geringe Fertigungstiefe als Erfolgsgeheimnis des Mittelständlers.

In diesem Jahr will der Anbieter von Hochdruckstrahlern, Staubsaugern, Kehr- und Scheuermaschinen sowie Autowaschanlagen den Expansionskurs vornehmlich aus eigener Kraft mit einer neuen Produktlinie fortsetzen. Erstmals bietet das Unternehmen aus Winnenden bei Stuttgart seit Monatsbeginn Gartenpumpen an. Mit einem kompletten Programm von 20 Modellen wollen die Schwaben den Markt erobern.

Die Erweiterung passe zur Kernkompetenz, zu der Jenner neben Pumpen auch Düsentechnologie und Heizschlangen zählt. „Nur die Schlüsseltechnologien werden wir immer selbst machen“, sagt Jenner. Im Gegensatz etwa zum Motorsägenhersteller Stihl im Nachbarort Waiblingen setzt Kärcher auf eine geringe Fertigungstiefe von nur 15 Prozent. „Alles, was andere besser und kostengünstiger können, vergeben wir“, sagt Jenner. Zudem setzt Kärcher im Vertrieb seit jeher auf beide Schienen: Fachhandel (vor allem für die professionellen Anwender) und Großflächenanbieter. Die Hälfte der Kärcher-Kundschaft sind Privatleute, darunter viele Hausbesitzer. Der Preiskampf in Baumärkten sei nur mit geringer Fertigungstiefe zu bestehen, heißt es bei Kärcher.

Seite 1:

Kärcher hält Fertigungstiefe niedrig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%