Office Goldclub
Stifte kaufen mit Goldkarte

In den "Office Goldclub" schafft es nicht jeder Büroartikel-Hersteller. Die großen Markenanbieter haben sich vor fünf Jahren zu einem exklusiven Kundenclub zusammengeschlossen, um sich gegen die Billigkonkurrenz zu behaupten. Mit Roadshows werben sie um die Top-Einkäufer von Unternehmen.

BERLIN. Zwei meterlange Klebebänder, über die zwei Stahlkugeln kullern. Eine bleibt als erste hängen, natürlich auf dem Original Tesa-Film. Daneben steigt ein Kritzel-Wettbewerb: Der Kuli, dessen Tinte am weitesten reicht, gewinnt. Und natürlich ist das wieder ein Markenprodukt.

Etliche deutsche Büroartikel-Hersteller haben sich zusammen getan, um mit solchen Spielen für ihre Produkte zu werben. Vor fünf Jahren haben sie ihren Office Goldclub gegründet, der nun mit Roadshows um die Top-Einkäufer von Unternehmen wirbt: Firmen wie 3M, Bic, Brother, Edding, Henkel, Pelikan und Staedtler gehen gemeinsam auf Akquise-Tour.

"Wir wollen gemeinsam auf Einkäufer zuzugehen, um hochwertige Markenware in die Unternehmen verkaufen", sagt Thomas Heine, Geschäftsführer der Esselte Leitz GmbH & Co. KG, Stuttgart und zugleich Chef des Office Goldclub. "Alle Markenartikler litten unter der allgegenwärtigen Geiz-ist-geil-Mentalität und dem herrschenden Kostendruck", berichtet Heine.

Kern der Initiative ist die Roadshow, zu der die Einkäufer mittlerer und großer Unternehmen mit mehr als 100 Büroarbeitsplätzen eingeladen werden - als Club-Mitglieder sind sie Inhaber eines Kärtchens, das an eine goldene Kreditkarte erinnert. Zu den Shows, die in sechs deutschen Städten wie München, Berlin und Stuttgart sowie der Schweiz und Österreich stattfinden, kommen immer mehr Einkäufer: Waren es in Deutschland 2006 noch 1 500 Interessierte, wurden in diesem Jahr 1 650 gezählt. Das mag indes auch an dem Musterkoffer im Wert von 250 Euro liegen, den es auf der Veranstaltung für zehn Euro gibt.

Dass sich hier direkte Konkurrenten zusammen getan haben, lag am hohen Leidensdruck, sagt Verbandschef Heine. Er selbst hat mit Elba einen "heftigen Mitbewerber" von Leitz mit im Boot sitzen. Auch das Kartellamt gab schließlich seinen Segen, weil der Club niemanden als Mitglied ablehnen darf.

Einer der Initiatoren der Büroartikler-Vereinigung ist der Altenaer Kreis, der Markenverband der Papier-, Bürobedarfs- und Schreibwaren-Industrie, hat auch die 20 000 Einkäuferadressen von Firmen wie Ford, RWE und Zewa beigesteuert.

Seite 1:

Stifte kaufen mit Goldkarte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%