Peter Dussmann
Gebäudereiniger mit Hang zu schönen Dingen

Peter Dussmann ist der Gründer des größten Facility-Management-Dienstleisters. Weltweit beschäftigt sein Unternehmen 51 000 Menschen. Im vergangenen Jahr ist der Unternehmer und Opernliebhaber schwer erkrankt. Seine Firmengruppe bleibt auf Expansionskurs.

KÖLN. "Ich bin Unternehmer geworden, weil ich nicht für einen anderen Armleuchter arbeiten wollte", lautet ein gerne verwendetes Zitat aus einem Interview mit Berlins bekanntestem Mittelständler Peter Dussmann. Der aus dem baden-württembergischen Rottweil stammende Unternehmer gründete 1963 einen Heimpflegedienst für Junggesellen, nachdem er in einer Kölner Zeitung über ein Inserat stolperte, das diesen Dienst anbot. Weil in München noch niemand für alleinstehende Männer kochte, putzte und die Wäsche wusch, witterte Dussmann seine Chance. Er lieh sich 2 000 Mark, holte sich für fünf Mark einen Gewerbeschein und fing an: "Ich habe vorher nicht darüber nachgedacht, ob ich in den Dienstleistungsbereich wollte", sagte Dussmann 2006 dem Wirtschaftsmagazin Econo. "Es kam einfach so und ich wusste, dass ich bei allem, was ich tue, einfach gut sein wollte."

Im vergangenen Jahr bremste dann der eigene Körper den Tatendrang des Unternehmers. Auf einer Geschäftsreise in Rom erlitt Dussmann drei Tage vor seinem siebzigsten Geburtstag einen Schlaganfall, lag mehrere Wochen im Koma. Bis heute ist sein Zustand schlecht, Interviews sind nicht möglich: "Herr Dussmann ist schwer krank", heißt es aus der Pressestelle. Seinen Sitz im Aufsichtsrat hat Dussmanns Frau Catherine übernommen, als Vorsitz sprang sein langjähriger Freund und Ex-Bahnchef Heinz Dürr ein. Den Vorstandsvorsitz hatte Dussmann bereits ein Jahr zuvor abgegeben.

Bis dahin trieb er sein Unternehmen unaufhaltsam voran: Bereits in den 1960er Jahren, wenige Jahre nach der Unternehmensgründung, expandierte Dussmann ins Ausland. 1992 setzte seine Firma mehr als eine Milliarde Deutsche Mark um. Was mit zehn Mitarbeitern begann, entwickelte Dussmann zum heute weltweit größten Multidienstleistungsanbieter für Facility Management mit einem Jahresumsatz von mehr als 1,3 Mrd. Euro. Rund 51 500 Menschen arbeiten für Dussmann: "Das Unternehmen bietet alle Services rund um das Gebäude an", beschreibt der heutige Vorstandsvorsitzende Thomas Greiner das Hauptgeschäftsfeld. Zweitgrößter Geschäftszweig ist die Betreuung und Pflege von Senioren über den Dienstleister Kursana, den Dussmann 1986 ins Leben rief und sein Unternehmen damit zur Gruppe ausbaute. Der Dienstleister ist in 26 Ländern aktiv und betreut Kunden von Deutschland bis nach Azerbaijan.

Der Unternehmensstammsitz ist seit der Wende in Berlin: "Ich wollte die Aufbruchsstimmung der neuen, alten Hauptstadt miterleben. Aber auch von Berlin aus in Osteuropa präsent sein", erklärte Dussmann 2006 im Interview die damalige Entscheidung für den Standortwechsel von München nach Berlin. In der Hauptstadt wandte sich der findige Geschäftsmann auch wieder seinen Wurzeln zu. Als ihm putzen und betreuen zu einseitig wurde, eröffnete der gelernte Einzelhandelskaufmann 1997 das Kulturkaufhaus in der Friedrichstraße, in der auch die Unternehmenszentrale untergebracht ist. Geplant war das Warenhaus jedoch nicht: Ursprünglich wollte Dussmann die Etagen vermieten, fand aber keine Interessenten. Also machte der fleißige Schwabe aus der Not eine Tugend und eröffnete selbst ein Medienkaufhaus. Bis heute wirbt das Kulturkaufhaus mit den längsten Öffnungszeiten Deutschlands, sechs Tage die Woche von zehn bis 22 Uhr. Die gesetzlichen Ladenöffnungszeiten umging der Geschäftsmann mit einem Trick: Weil das Gesetz leitenden Angestellten mit Prokura erlaubt, auch nach 20 Uhr zu verkaufen, gab es bei Dussmann einige Beförderungen.

Seite 1:

Gebäudereiniger mit Hang zu schönen Dingen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%