Polens Exportschlager : Bernsteinschmuck wird international wieder beliebt

Polens Exportschlager
Bernsteinschmuck wird international wieder beliebt

Bernsteinschmuck aus Polen gilt nach einigen schwächeren Jahren international wieder als recht beliebt. Mittlerweile interessiert man sich für das "Ostseegold" auch in Zukunftsmärkten wie Asien.
  • 0

WarschauDie Nachfrage aus den USA brach zwar ein, dafür konnten die polnischen Schmuckhandwerker andere Märkte für sich erschließen. So steigt die Nachfrage aus Asien nach wertvollen Schmuckstücken. Auch der Inlandsmarkt für Juwelierwaren weist ein stetiges Wachstum auf. Die Außenhandelsumsätze bei Produkten aus Edelmetallen waren 2009 jedoch eingebrochen.

Die polnischen Anbieter von Bernsteinschmuck erobern neue Märkte, nachdem die Nachfrage aus den USA immer schwächer geworden war. Inzwischen erfreut sich das "Ostseegold" zunehmender Beliebtheit auch in entfernten Ländern wie in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Australien oder der VR China. Daneben stellt Europa für die Branche weiter einen wichtigen Absatzmarkt dar. Die exportierten Schmuckstücke zeichnen sich durch ein ausgefallenes Design aus. Dabei wird der Bernstein oft in Silber gefasst. Teure Schmuckstücke, bei denen Bernstein mit Gold und Brillanten oder anderen Edelsteinen kombiniert wurde, sind gerade in Asien zunehmend gefragt.

Im Jahr 2009 war Polens Export von Bernsteinerzeugnissen um 15 bis 20% zurückgegangen, nachdem er in den Jahren davor etwa 400 Mio. US$ jährlich erreicht hatte. Das teilte der Büroleiter der Internationalen Vereinigung des Bernsteinhandwerkes (Miedzynarodowe Stowarzyszenie Bursztynnikow; MSB), Michal Kosior, mit. Die Lieferungen in die USA waren eingebrochen, die jahrelang der bedeutendste Absatzmarkt für die Anbieter von Bernsteinschmuck gewesen waren. Infolge dieser Entwicklung verschwanden etliche kleinere Firmen vom Markt.

Unternehmen mit originellen Ideen sehen sich kaum mit Absatzproblemen konfrontiert. So verziert Bozena Batycka, die der gleichnamigen Firma ( www.batycki.pl) vorsteht, Lederhandtaschen mit Bernsteinbesatz, die sie unter anderem nach Dubai liefert. Diese Produkte sind auch in edlen Lagen europäischer Städte, darunter Berlin, zu finden. In der Danziger Batycki-Fabrik entsteht aber auch herkömmlicher Schmuck aus Bernstein.

Marktführer S&A ( www.s-a.pl) hat sich für seine Expansion die VR China ausgesucht. Ende 2010 gab es im Reich der Mitte bereits 47 Verkaufsstellen. Nach Angaben von Firmenchef Adam Pstragowski will S&A die China-Präsenz mittelfristig in etwa verdoppeln. Das Unternehmen exportiert circa 80% seiner Fertigung. Eigene Verkaufssalons werden zudem in Polen sowie in der Tschechischen Republik, Estland, Lettland und Russland betrieben.

Seite 1:

Bernsteinschmuck wird international wieder beliebt

Seite 2:

Kommentare zu " Polens Exportschlager : Bernsteinschmuck wird international wieder beliebt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%