Positionspapier
DIHK: Emissionshandel muss vereinfacht werden

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) kritisiert den Emissionshandel als mittelstandsfeindlich.

BERLIN. Die komplexen Regeln erzeugten gerade in kleineren Unternehmen unverhältnismäßig hohen Aufwand und enorme Kosten, heißt es in einem Positionspapier des DIHK, das dem Handelsblatt vorliegt. Der Verband drängt darauf, die Modalitäten des Handels stark zu vereinfachen.

„Ziel muss es sein, Bürokratie beim Handelssystem abzubauen und dadurch mehr wirtschaftliches Wachstum zu ermöglichen“, schreibt der DIHK, der das Papier EU-Vizekommissionspräsident Günter Verheugen, Umweltkommissar Stavros Dimas sowie den Bundesministern Michael Glos (CSU) und Sigmar Gabriel (SPD) zugesandt hat.

Der DIHK will mit seinem Papier Einfluss auf die Ausgestaltung der zweiten Emissionshandelsperiode nehmen, die im Jahr 2008 beginnt und 2012 endet. Die Zeit drängt, denn Umweltminister Gabriel will noch vor dem Energiegipfel am 3. April einen Entwurf des zweiten Nationalen Allokationsplans (NAP) vorlegen, der die Zuteilung der Emissionszertifikate und die Modalitäten des Handels regelt. Spätestens Ende Juni muss der fertige Bericht der EU-Kommission vorgelegt werden.

Der Emissionshandel dient der Umsetzung der Ziele des Kyoto-Protokolls zur Reduktion der Kohlendioxidemissionen. Die zur Teilnahme am Handel verpflichteten Branchen – etwa Energie, Metall, Chemie – bekommen für jede Anlage Emissionsrechte zugeteilt, die zum Ausstoß einer bestimmten Menge Kohlendioxid berechtigen. Steigern sie die Effizienz ihrer Anlagen, behalten die Firmen Zertifikate übrig und können diese verkaufen. Umgekehrt müssen Zertifikate zugekauft werden, wenn die Kohlendioxidemission steigt.

Seite 1:

DIHK: Emissionshandel muss vereinfacht werden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%