Programm von Deutscher Bank und IKB
Mittelständler nehmen Mezzanine an

Die Deutsche Bank und die Mittelstandsbank IKB haben angekündigt, im kommenden Jahr ein drittes Mezzanine-Programm zur Mittelstandsfinanzierung aufzulegen. Denn der Vorgänger lief hervorragend.

HB FRANKFURT. Die Vorbereitungen für die dritte Auflage liefen bereits, teilten beide Häuser am Dienstag in Düsseldorf und Frankfurt mit. Die zweite Auflage sei mittlerweile abgeschlossen. Insgesamt habe man 49 Mittelständlern rund 220 Mill. Euro Kapital zur Verfügung gestellt.

Bei dem unter der Bezeichnung Equinotes laufenden Mezzanine-Programm beider Institute handelt es sich um eigenkapitalähnliche Genussrechte. Sie verbessern die Bonitätseinschätzung des jeweiligen Unternehmens, weil sie nicht als Fremdkapital eingestuft werden. Damit tragen sie zur langfristigen Finanzierung bei. Die Genussrechte werden allerdings nachrangig behandelt und – je nach Ausgestaltung – auch an den Verlusten des Mittelständlers beteiligt.

Zielgruppe von Equinotes II waren den Angaben zufolge Firmen mit einem Jahresumsatz von 25 bis 500 Mill. Euro. Die einzelnen Firmen erhielten dabei Kapital in Höhe von 1,5 bis 12,5 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%