Rationalisierung und Innovation
RKW nimmt Scheu vor Beratern

Mehr als 13 000 Beratungen für Mittelständler hat das Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW) im vergangenen Jahr durchgeführt.

HB DÜSSELDORF. Die Nachfrage nach fachlich fundiertem Rat steigt vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen, die die wirtschaftliche Talsohle bereits besonders zu spüren bekommen haben. Allerdings holen viele Unternehmen erst dann externe Berater an Bord, wenn es bereits ernste Probleme gibt. Dennoch gelingt es den RKW-Beratern häufig, das Schlimmste zu verhindern und die Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen. Dabei werden über Förderprogramme der Länder in sehr vielen Fällen die Beratungshonorare bezuschusst.

Das RKW versteht sich als ein bundesweites neutrales Netzwerk, das sich für den Erfolg kleinerer und mittelgroßer Unternehmen einsetzt. Das RKW fördert Rationalisierung und Innovation, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft in ökonomischer, technologischer, sozialer und ökologischer Hinsicht zu steigern. Mitglieder sind rund 6 000 deutsche Unternehmen. Die Beratungsprojekte und die Kunden des RKW sind meist wenig spektakulär. Aber erfolgreich sind weitaus die meisten der RKW-Beratungen. Das bescheinigen die Beratungskunden in einer Nachschau, die ungefähr sechs Monate nach Abschluss des Beratungsauftrags stattfindet.

Trotzdem haben viele kleine Unternehmer große Scheu vor der Consulting-Branche. In einer soeben erschienenen Broschüre gibt das RKW Tipps, worauf Unternehmer bei der Beraterauswahl achten sollen. Der Leitfaden für Unternehmer „Lotsen in stürmischen Gewässern“ ist kostenlos beim RKW erhältlich, das in allen Bundesländern vertreten ist. Die Kontaktadressen finden sich unter www.rkw.de.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%