Regelmäßige Beratungsgespräche können Ärger verhindern
Kleine Ursache, große Wirkung

Jede auch noch so unscheinbar wirkende Mitteilung der Hausbank sollte sorgfältig geprüft werden. Unterbleibt eine solche Prüfung, können die Folgen für den Kontoinhaber sehr unerfreulich sein.

Die Information seiner langjährigen Geschäftsbank, die Einzelhändler Jochen W. eine Menge Ärger einbrachte, lag seinem aktuellen Kontoauszug bei. Da die Bank ebenfalls auf diesem Weg regelmäßig Werbeangebote vor allem zu Geldanlagen und Krediten übermittelt, ging W. auch dieses Mal von einer entsprechenden Offerte aus und überflog die Zeilen lediglich. Immerhin nahm er dabei, wenn auch eher beiläufig zur Kenntnis, dass sein Kreditinstitut innerhalb eines Zeitraumes der kommenden vier Wochen so genannte "geduldete Überziehungen" auf Geschäftskonten aus "grundsätzlichen Erwägungen" nicht mehr zulassen werde. Darüber hinaus bietet die Bank ihren Kunden an, über Krediterhöhungen oder über entsprechende Umschuldungen, beispielsweise in ein Darlehen, in naher Zukunft konkrete Gespräche zu führen.

W. überlegte kurz, ob diese Entscheidung für seinen eigenen Betrieb Konsequenzen hat und kam zu dem Schluss, dass er ohnehin so gut wie nie Überziehungen über den Kontokorrentkredit hinaus in Anspruch nimmt. Im Ergebnis bestand für ihn also keinerlei Handlungsbedarf. Einige Wochen später wurde ihm jedoch verdeutlicht, dass seine Einschätzung ein gutes Stück an der Realität vorbei ging. Nach einem Kurzurlaub mit seiner Familie sortierte er die Bankauszüge und stellte fest, dass zwei Lastschriften über jeweils rund 300 Euro von seiner Bank nicht eingelöst und dem Zahlungsempfänger zurückbelastet wurden. Gleichzeitig lag seiner während des Urlaubs eingegangenen Post ein Schreiben seines Versicherers bei, in dem unmissverständlich darauf hingewiesen wurde, dass der Versicherungsschutz für seine Gebäudeversicherung unter Umständen nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. Als Grund wurde die Rückgabe einer dieser beiden Lastschriften, die mit dem Hinweis "Nichteinlösung wegen mangelnder Kontodeckung" versehen war, genannt.

Seite 1:

Kleine Ursache, große Wirkung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%