„Reich der Mitte“ birgt Chancen und Risiken
Für China benötigt man solides Eigenkapital

Ganz gleich ob Leuchtenhersteller, Automobilzulieferer oder der Hersteller von Präzisionswerkzeugen – ein Besuch in China zeigt, dass zunehmend auch mittelständische Unternehmen aktiv werden.

Die Vorhut bildeten bisher vor allem die deutschen Industriekonzerne, die sich die Geduld, die man für die Erschließung des Marktes im „Reich der Mitte“ benötigt, leisten können. Hier locken ein riesiger Markt und kostengünstige Produktionsbedingungen. Eine Chance, die sich der deutsche Mittelständler nicht entgehen lassen will. Doch mittelständische Unternehmer müssten einiges mitbringen, um in China bestehen zu können und es muss ihnen klar sein, welche Ziele oder Strategien sie bei ihrem Markteintritt verfolgen wollen.

Herstellern von einfachen Massenprodukten zum Beispiel dient der Produktionsstandort China als verlängerte Werkbank. Das Unternehmen lässt die Erzeugnisse hier fertigen und verkauft sie in Deutschland. Andere Produzenten nutzen die günstige Kostenstruktur für die eigene Produktion. Das können auch in Massenfertigung hergestellte komplexe Produkte sein. Die Automobilzulieferer wiederum müssen den großen Autoherstellern nach China folgen, um auch dort die Just-in-Time Produktion zu gewährleisten. Andere nutzen den Standort zur Erschließung des riesigen chinesischen Marktes und für die Nähe zum potenziellen Kunden. Außerdem hat China als weiteren Vorteil eine Brückenkopffunktion für den gesamten asiatischen Markt.

Aus welchem Grund sich auch ein Mittelständler für China als Standort entscheidet – dieser Schritt ist mit Problemen und Risiken behaftet. Der deutsche Unternehmer muss sowohl die politische Situation als auch die große Bürokratie des zentralistisch organisierten Landes in sein Handeln einbeziehen. Rechtsunsicherheit und Korruption bedeuten zusätzliche Schwierigkeiten. Zudem ist das Finanzsystem unterentwickelt. Last not least sind die Sprachbarrieren zu erwähnen, die den Zugang zu lokalen Informationen erschweren. Ein nicht zu unterschätzendes Thema ist die Produktpiraterie.

Seite 1:

Für China benötigt man solides Eigenkapital

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%