Russland
Wenn Geschäfte nur auf Beziehungen basieren

Russland wird für Investoren immer interessanter. Doch es lauern zahlreiche Fallstricke: Intransparenz der Interessen der Beteiligten, ungenügende Qualität und Kontrolle von Geschäftsmodellen und kulturelle Unterschiede, die Investoren beachten sollten.

MOSKAU.

Russland wird für ausländische Investoren immer attraktiver, die Geschäft folgen aber oft eigenen Gesetzen. Die Zahl der ausländischen Geschäftsabschlüsse stieg allein im ersten Halbjahr 2007 von 272 auf 401, das Volumen erhöhte sich von 24,2 Mrd. auf 35,6 Mrd. US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Grenzüberschreitende Abschlüsse machen inzwischen mehr als die Hälfte des gesamten russischen Marktes für Übernahmen (M&A) aus. In fast 60 Prozent der Fälle sind dabei ausländische Investoren in Russland aktiv. Sie bevorzugten als Branchen den Finanzsektor sowie Schlüsselindustrien wie Öl und Gas. Aber auch die Energie- und Transportbranche locken.

Russland ist zwar wirtschaftlich und rechtlich stabiler gewonnen. Transaktionen werden professioneller abgewickelt und orientieren sich zunehmend an den Standards internationaler Märke. Doch es gibt nach wie vor Besonderheiten, die bei der Umsetzung von M&A-Transaktionen zu beachten sind. Hierzu gehört die Intransparenz der Interessen aller Beteiligten, der so genannten Stakeholder. Zudem gibt es Geschäftsmodelle, die mit westlichen Qualitäts- und Kontrollanforderungen nicht vereinbar sind sowie kulturelle Unterschiede.

In etablierten Märkten kann Transparenz und Kontrolle in Bezug auf die Stakeholder vorausgesetzt werden. Die Einschätzung des Stakeholder-Verhaltens in Russland dagegen ist oft schwierig und erfordert eine deutlich umfassendere Herangehensweise. Dafür gibt es im Wesentlichen zwei Gründe. Zum einen die enge Verflechtung von Staat und Wirtschaft. Zum anderen kann die Versorgung mit Rohstoffen oder Waren (insbesondere in den Regionen) in hohem Maße von der Unterstützung einer begrenzten Zahl von Individuen abhängig sein.

Seite 1:

Wenn Geschäfte nur auf Beziehungen basieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%