Schlusslicht ist Berlin
Umfrage: Mittelständler stehen auf Leipzig

Die Olympia-Bewerberstadt Leipzig ist laut einer Umfrage unter Mittelständlern „Deutschlands unternehmerfreundlichste Großstadt“. Für die Arbeit von Stadtverwaltung, Wirtschaftsförderung, Kammern, Banken und Arbeitsagenturen bekam die sächsische Metropole die Schulnote 2,73 und damit die beste Wertung unter 25 Städten.

HB BERLIN. Das ergab eine am Montag vorgestellte Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, des Unternehmermagazins „impulse“ und des Energiekonzerns RWE. Auf Platz 2 kamen Bremen und Karlsruhe. Schlusslicht ist Berlin. Nur wenig besser als die Hauptstadt mit der Durchschnittsnote 3,19 schnitten Köln (3,15) sowie Frankfurt/Main und München (je 3,09) ab. Dies lege die Vermutung nahe, dass etablierte Wirtschaftszentren sich stärker auf Großunternehmen konzentrierten, erläuterten die Forscher. Der Service für Mittelständler lasse indes eher zu wünschen übrig.

Für die Studie befragte das Institut für Demoskopie Allensbach den Angaben zufolge je Region mindestens 100 mittelständische Firmen bis 500 Beschäftigte. Insgesamt wurden 2 556 Interviews ausgewertet. Bei einer vergangene Woche vorgestellten Studie zu Lebensqualität und Wirtschaftskraft in 50 deutschen Großstädten hatte Leipzig einen hinteren Platz belegt. Am besten schnitt München ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%