Selbstständigkeit
Deutschland gehen die Firmengründer aus

Noch nie seit der deutschen Einheit war das Interesse an der Selbstständigkeit geringer als heute. Einziger Lichtblick: Frauen gründen so fleißig wie nie zuvor.
  • 27

BerlinDeutschland hat sich nach der Weltwirtschaftskrise 2009 erstaunlich schnell erholt und ist für diesen Wiederaufstieg weltweit bewundert worden. Doch 2012 könnte als Jahr des Niedergangs in die Wirtschaftsgeschichte eingehen: als das Jahr, in dem den Deutschen der Unternehmergeist abhandenkam.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) schreibt in seinem „Gründerreport 2012“, der in wenigen Tagen veröffentlicht werden soll: „Der DIHK rechnet damit, dass es im Jahr 2012 weniger als 400000 Existenzgründungen geben wird – und damit so wenig Gründungen wie in keinem Jahr zuvor seit der Wiedervereinigung.“

Den gleichen alarmierenden Trend beobachtet auch die staatliche Förderbank KfW, die Gründern bei der Anschubfinanzierung hilft. Ihr „Gründungsmonitor“, der am 25. April veröffentlich wird, weist in dieselbe Richtung. Einziger Lichtblick: Vier von zehn an einer Unternehmensgründung Interessierten sind inzwischen Frauen – mehr als je zuvor.

Infografik

Die Konjunktur läuft, der Unternehmergeist schwindet

Erwerbslose, Mio. (2001 bis 2012)


Dabei ist das rohstoffarme Deutschland dringend auf kreative Köpfe wie den Xing-Gründer Lars Hinrichs, die mit Internet-Start-ups erfolgreichen Samwer-Brüder oder die sächsische IT-Unternehmerin Viola Klein angewiesen. Die Politik weiß, dass Kreativität und Unternehmergeist wichtige Ressourcen sind. Ende März erst betonte Kanzlerin Angela Merkel auf einem Kongress der Union, wie wichtig es sei, „dass wir unsere Neugierde, unser Tüftlertum, unsere Gründerfreundlichkeit und unsere Bereitschaft erhalten, für dieses Land immer neue Dinge zu entwickeln“.

Doch diese Botschaft kommt umso weniger an, je besser die Konjunktur läuft. Vielen erscheint derzeit ein gut bezahlter Angestelltenjob attraktiver als das Wagnis einer Firmengründung.

Kommentare zu " Selbstständigkeit: Deutschland gehen die Firmengründer aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette 

  • Man muss dann ber zwangsläufig in die Schweiz übersiedeln, ne? Habe Sie konkrete Informationsseiten (Webseiten) oder Anderes Infomaterial?

  • Nachtrag:
    War gerade am Finanzamt, um denen eine gewünschte Information incl. meiner Unterschrift zu überbringen: Erst werde ich angemault, weil ich mich vergewissern wollte, ob meine Information genau die ist, die sie nachgefragt haben, und dann werde ich angemault, weil ich statt des Formulars für 2012 - ein bis auf die Jahreszahl absolut identisches Formular aus dem Jahr 2010 benutzt habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%