„Sonderfonds Energieeffizienz in KMU“
Sparwilligen Firmen hilft der Staat

Seit Ende Februar 2008 können kleine und mittlere Unternehmen Zuschüsse für eine Energieberatung beantragen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und die KfW Förderbank haben eigens dafür die Initiative "Sonderfonds Energieeffizienz in KMU" ins Leben gerufen. Sie soll den Unternehmen helfen, möglichst viel Energie zu sparen.

DÜSSELDORF. Der Fonds besteht aus zwei Förderbausteinen: einem nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den Kosten für eine Energieeffizienzberatung sowie einem zinsgünstigen Investitionskredit für Energiesparmaßnahmen. Für eine Initialberatung erhalten die Unternehmen von der KFW Zuschüsse von bis zu 80 Prozent des maximal förderfähigen Tageshonorars, höchstens 1 280 Euro und maximal 640 Euro pro Beratungstag. Die möglicherweise anschließende Detailberatung fördert der Staat mit bis zu 60 Prozent des Tageshonorars. Die Höchstsumme beträgt 4 800 Euro bei maximalen Tagessätzen von 480 Euro.

Mit Krediten unterstützen das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und die KfW alle Investitionen in Deutschland, die wesentliche Energieeinspareffekte erzielen. Bei Ersatzinvestitionen müssen die Fördergelder zu einer Einsparung von mindestens 20 Prozent führen, bei Neuinvestitionen muss der Effekt bei 15 Prozent liegen.

Förderfähig sind alle Maßnahmen, die zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen, etwa Investitionen in die Optimierung der Haus- und Energietechnik, die Gebäudehülle, in den Maschinenpark oder in die Mess-, Regel- oder Steuerungstechnik. Auch, wer ein Bestandsgebäude saniert und damit den Energieverbrauch auf das Niveau von Neubauten senkt, kann mit Unterstützung rechnen.

Neubauten werden ebenfalls gefördert, aber nur, wenn deren Energiebedarf dasNeubauniveau um 30 Prozent unterschreitet. Der Finanzierungsanteil liegt bei bis zu 100 Prozent der förderfähigen Investitionskosten, die maximale Kreditsumme beträgt 10 Mill. Euro. Die Kreditlaufzeiten können bei Investitionen in die technische oder wirtschaftliche Lebensdauer der Immobilie auf maximal 20 Jahre mit höchstens drei tilgungsfreien Anlaufjahren ausgedehnt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%