Sparkassentochter DL
Leasing wächst im Land der Elche

Während sich alle Welt auf den Boom in den Schwellenländern Indien und China fokussiert, erleben die deutschen Maschinenbauer und Ausrüster einen stillen Boom in Skandinavien. Die Sparkassentochter Deutsche Leasing (DL) wächst mit dem zunehmenden Engagement des Mittelstands. Seit 2006 ist sie mit einer eigenen Tochter in Stockholm vertreten.

STOCKHOLM. Die deutschen Maschinenbauer und Ausrüster profitierten davon, dass das Wirtschaftswachstum beispielsweise in Schweden 2006 um fast fünf Prozent auf dem höchsten Stand seit 1970 gestiegen sei, erläutert Göran Carlsson, Geschäftsführer der Deutsche Leasing Sverige. Mittlerweile seien 650 deutsche Unternehmen in Schweden tätig, viele mittelständische Firmen hätten den Markt neu entdeckt und lobten etwa die gute Infrastruktur, sagt der Botschafter der Bundesrepublik in Schweden, Wolfgang Trautwein. „Trotz heimischer Konkurrenz legen auch Bosch und Miele zu“, schildert Trautwein die Chancen in einem eigentlich als gesättigt geltenden Markt.

Die zur Sparkassengruppe gehörende Deutsche Leasing (DL) wächst mit dem zunehmenden Engagement des Mittelstands und ist seit 2006 mit einer eigenen Tochter in Stockholm vertreten. Im Rahmen eines „Vendoren“-Konzepts stellt sie für die Hersteller die Absatzfinanzierung vor Ort sicher. Schwerpunkte sind Branchen, in denen sich die DL auskennt, also etwa bei Druck-, Bau-, Werkzeug und Druckmaschinen. Das ist wichtig für die Verwertbarkeit am Ende des Leasing-Vertrages, wenn die Maschinen an den Leasing-Nehmer oder Dritte verkauft werden.

Die DL begleite Lieferanten mit einem Umsatzvolumen von mindestens fünf Mill. Euro und solider Bonität in der Absatzfinanzierung, sagt DL-Auslandsvorstand Vorstand Rüdiger von Fölkersamb. So gebe es in Schweden viele kleinere Druckereien, die sich eine neue Maschine nur durch Leasing leisten könnten, sagt Hans af Ekenstam, Verkaufsleiter bei KBA Nordic, einer Tochter des deutschen Druckmaschinenherstellers König & Bauer AG. Im vergangenen Jahr wuchs der schwedische Leasingmarkt um sieben Prozent, die Leasingquote lag bei schätzungsweise 20 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%