Mittelstand
Standortgemeinschaften stärken Einzelhandel

Das angel-sächsische Modell der Business-Improvement-Districts bietet auch in Deutschland neue Möglichkeiten für den innerstädtischen Einzelhandel.

HB DÜSSELDORF. Das in Nordamerika und Großbritannien praktizierte Modell der Business-Improvement-Districts (BIDs) bietet als neue Form der Zusammenarbeit auch hierzulande neue Möglichkeiten für den innerstädtischen Einzelhandel. Das erklärte in Berlin der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE). Da die Investitions- und Handlungsfähigkeit der Städte und Gemeinden oft beschränkt sei, sei die Eigeninitiative stark gefragt. „erade der städtische Einzelhandel kann nicht auf die Wiederkehr besserer Zeiten warten, in denen die Kommunen ihre Aufgaben wieder vollständig wahrnehmen“, mahnt Holger Wenzel, Hauptgeschäftsführer des HDE.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%