Stiftung geschaffen

Dürr-Familie sichert Einfluss bei Anlagenbauer

Die Gründerfamilie Dürr bleibt dem Hersteller von Lackieranlagen für die Autoindustrie treu. Dazu ordnen Ex-Bahn-Chef Heinz Dürr und seine Frau ihre Anteile neu. Der Schutz vor Übernahmen bleibt bestehen.
Kommentieren
Fertigungshalle bei Dürr in Bietigheim-Bissingen. Quelle: dpa

Fertigungshalle bei Dürr in Bietigheim-Bissingen.

(Foto: dpa)

StuttgartDer Großaktionär des Maschinen- und Anlagenbauers Dürr, Heinz Dürr, hat die Beteiligung der Gründerfamilie an dem Unternehmen über eine neue Stiftungsstruktur gefestigt. Der 80-jährige ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende und seine Frau Heide brachten knapp 55 Prozent ihrer Anteile am Ankeraktionär Heinz Dürr GmbH in eine neu gegründete Familienstiftung ein, wie die Dürr AG am Freitag mitteilte. Die übrigen Anteile an der GmbH halten Familienmitglieder.

Damit ordnet Heinz Dürr, der im April den Vorsitz des Aufsichtsrats abgegeben hatte, seinen Nachlass. Für die Dürr AG ändert sich nichts. Die GmbH behält ihre Sperrminorität von 25,1 Prozent, und das Unternehmen aus Bietigheim-Bissingen kann weiterhin auf die Treue der Gründerfamilie setzen. Denn die Familienstiftung habe den Zweck, den Fortbestand und das Wachstum des Dürr-Konzerns zu sichern, teilte das Unternehmen weiter mit. Stiftungen wirken auch bei anderen Konzernen als Bollkwerk gegen feindliche Übernahmen - so bei ThyssenKrupp oder beim weltgrößten Autozulieferer Bosch.



  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Stiftung geschaffen: Dürr-Familie sichert Einfluss bei Anlagenbauer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%