Talsohle wird wohl erst in zwei Jahren erreicht
Baubranche hat erst für 2005 wieder Hoffnung

Der Dachverband BVB des mittelständischen Baugewerbes rechnet frühestens 2005 mit einem Stopp des Abwärtstrends. Nach dem schwachen laufenden Jahr wird auch 2004 mit einem Rückgang bei Umsatz und Beschäftigung gerechnet.

HB BERLIN. Für 2004 sei ein Rückgang der Bauinvestitionen von ein Prozent nach einem Minus von rund vier Prozent in diesem Jahr zu erwarten, erklärte die Bundesvereinigung Bauwirtschaft (BVB) am Freitag in Berlin. „Wir hoffen, im Jahr 2005 die Talsohle erreicht zu haben“, sagte der BVB-Vorsitzende Heinz-Werner Bonjean. Für das laufende Jahr geht der Verband von einem Umsatzrückgang der gesamten Bauwirtschaft von rund 4,4 % aus und für 2004 von einem Minus von etwa zwei Prozent. Im Bauhandwerk dürften in diesem Jahr gut 160 000 Arbeitsplätze verloren gehen und im kommenden Jahr nochmals weitere 74 000.

Die Prognosen der BVB bestätigen weitgehend die Erwartungen ihres Mitgliedsverbandes ZDB, dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Die BVB ist die Dachorganisation von rund einem Dutzend mittelständischer Verbände des deutschen Bau- und Ausbauhandwerks und vertritt etwa 300 000 Betriebe mit insgesamt rund drei Mill. Beschäftigten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%