Textilien
Dank High-Tech-Oberfläche bleibt die Wäsche länger sauber

Kravatten oder Hosen, die nie wieder schmutzig werden: Nano-Versiegelungen könnten zum Zusatzgeschäft für Textildienstleister werden. Erste Produkte sind bereits auf dem Markt. Wäschereien müssen sich trotzdem keine Sorgen um ihr Geschäft machen.

KÖLN. Wenn der Kaffee ohne Flecken von der Stoffkrawatte abperlt wie von einer Teflon-Pfanne, ist meistens eine Nano-Versiegelung im Spiel. Die Firma Olymp Bezner aus Bietigheim-Bissingen nördlich von Stuttgart bringt seit 2005 solche Hightech-Krawatten auf den Markt, die auf Nano-Technologie basieren. Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma betrachten die neue Technik als große Chance. „Der Bedarf an multifunktionalen Fasern für den Einsatz im Textilbereich hat sich in den letzten Jahren enorm gesteigert“, sagt Eberhard Bezner.

Nano-Partikel werden bereits jetzt in vielen Erzeugnissen in der Herstellung und Verbesserung innovativer Produkte eingesetzt. Kleinste atomare Strukturen werden zu immer größeren zusammen gebaut und versiegeln dadurch die Oberflächen. Dabei entstehen Materialien, die leicht und gleichzeitig sehr belastbar sind.

In der Textilbranche haben Nano-Partikel bereits Einzug erhalten und werden zum Beispiel durch Sprays auf die Textiloberfläche aufgesprüht. Das Kleidungsstück verändert sich dadurch nicht optisch und wird auch nicht schwerer, gewinnt aber durch die aufgetragenen Antihaft-Komponenten an Funktionalität. Der Abstand der Partikel der Beschichtung ist dabei so klein, dass Schmutz und Wasser abperlt, aber so groß, dass Schweiß in Form von Wasserdampf nach außen gelangen kann. Krawatten oder Wanderhosen, die nie wieder schmutzig werden, gibt es bereits. Die Firma Schöller Textil AG in der Schweiz ist mit eigenem Labor seit 1998 aktiv in der Nano-Forschung und hat eine wasser- und schmutzabweisende Technologie entwickelt. Seit 2003 sind diese Stoffe auf dem Markt, die Schöller in Lizenz an Bekleidungshersteller vergibt. „Hauchdünne Nanobeschichtungen bieten beispielsweise Schutz vor Bakterien und Gerüchen“, sagt Schöller-CEO Hans-Jürgen Hübner.

Seite 1:

Dank High-Tech-Oberfläche bleibt die Wäsche länger sauber

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%