Trotz internationaler Krisen: Guter Zugang zu Finanzierungen nicht immer sicher

Trotz internationaler Krisen
Wo der Mittelstand 2017 wachsen will

  • 4

Guter Zugang zu Finanzierungen nicht immer sicher

Trotz der internationalen Herausforderungen und Krisen erwarten 57 Prozent der befragten Unternehmer aus allen Ländern einen Anstieg ihrer Umsätze in den kommenden zwölf Monaten. Interessanterweise sind hierbei die größeren Mittelständler optimistischer als kleinere Unternehmen. Herausforderungen werden vor allem im Fachkräftemangel und im Binden bestehender Mitarbeiter gesehen, gefolgt von steigenden Kosten und staatlicher Regulierung.

Herausforderungen für Unternehmen

USAIrlandGB
1. 51%: Steigende Fixkosten/Kosten65%: Steigende Fixkosten/Kosten48%: Steigende Fixkosten/Kosten
2. 46%: Staatl. Regulierung/Gesetze57%: Staatl. Regulierung/Gesetze38%: Staatl. Regulierung/Gesetze
3.39%: Cashflow42%: Fehlende Zeit zum Führen des Unternehmens35%: Cashflow
DeutschlandPolenHongkong
1.56%: Fachkräftemangel47%: Steigende Fixkosten/Kosten40%: Steigende Fixkosten/Kosten
2.52%: Staatl. Regulierung/Gesetze40%: Staatl. Regulierung/Gesetze39%: Fehlende Nachfrage
3.50%: Steigende Fixkosten/Kosten34%: Fehlende Nachfrage12%: Cashflow

Ein großer Teil der Mittelständler (47 Prozent) in Deutschland beurteilt die Verfügbarkeit von finanziellen Mitteln derzeit positiv, wenngleich die Angaben je nach Sektor und Unternehmensgröße schwanken. Größere Unternehmen bewerten ihren Zugang zu Finanzierungen im Vergleich zu kleineren Unternehmen als besser.

Besonders gut ist die Stimmung im Bausektor: Hier gaben 65 Prozent der Befragten eine positive Einschätzung ab. Dies dürfte auf die derzeit günstigen Finanzierungskonditionen sowie die Nachfrage im Immobilien- und Baugeschäft zurückgehen. Dennoch schätzt über alle Branchen hinweg ein Anteil von zehn Prozent der befragten Unternehmen den Zugang zu externen Finanzierungen als schlecht ein. In den anderen betrachteten Märkten liegt der Wert bei 20 Prozent.

Das Reinvestieren von Gewinnen ist das präferierte Finanzierungsinstrument für 37 Prozent der deutschen Mittelständler. 25 Prozent der befragten KMU nehmen einen Kredit auf – dies unterstreicht die nach wie vor hohe Bedeutung der klassischen Bankfinanzierung für den Mittelstand. An dritter Stelle folgen mit 16 Prozent liquide Mittel wie Bankguthaben. Finanzinvestoren wie Private Equity-Unternehmen spielen demgegenüber nur eine untergeordnete Rolle für die deutschen KMU.

Kommentare zu " Trotz internationaler Krisen: Wo der Mittelstand 2017 wachsen will"

Alle Kommentare
  • Stimmt nicht. Die einzige Spielregel die es gibt, sind keine Kinder. Ansonsten ist meine Herzdame (inzw. sogar Verlobte) absolut gleichberechtigt. Und wird nach der Uni als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten. Wenn ich mit spätestens Mitte 40 mit dem Börsenzeugs aufhöre, und als GT3 -Fahrer im selbst finanzierten Team in der VLN mit einem R8 LMSultra teilnehme

  • Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

  • Wer braucht denn " Online-Dating-Portale " wenn es Muckibuden zum Eisen biegen für uns Männer und für die Ladys den Knack-Po zum trainieren gibt ?

    Wenn ich Lust habe auf Spielbank, dann mache ich das ja auch nicht Online am PC. Sondern ziehe mir einen eleganten Smoking an, fahre nach Wiesbaden und verbinde das Ganze mit einem Besuch im Gourmetrestaurant Ente und einer Übernachtung im Nassauer Hof.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%