Übernahmen künftig möglich
Emirate befreien Auslandskonzerne von Fesseln

Die Vereinigten Arabischen Emirate VAE gehen einen weiteren Schritt, um sich für ausländische Investoren und Unternehmen zu öffnen.

bfai KÖLN. Wirtschaftsministerin Shaikha Lubna Al Qasimi verkündete Mitte Juni 2007, dass ihre Regierung plant, das Unternehmensrecht zu reformieren. Ausländische Firmen sollen dann die Möglichkeit erhalten, Unternehmen zu 100 Prozent übernehmen zu können. Im 3. Quartal 2007 wird sich das Kabinett mit der Gesetzesnovellierung befassen.

In den VAE sollen vollständige Auslandsbeteiligungen in bestimmten Bereichen wie dem Dienstleistungssektor möglich sein, so die lokale Tageszeitung Khaleej Times. Im Finanzbereich will die Ministerin nur Mehrheitsanteile erlauben. Sie betonte, dass die Regierung Hinweise aus der Privatwirtschaft sowie den Industrie- und Handelskammern ernst nehme. Letztere hatten sich für Auslandsübernahmen stark gemacht, um die Emirate weiterhin attraktiv für Geldgeber zu machen.

Das neu erscheinende Jahrbuch "Investors Guide to the UAE" unterstreicht die Bemühungen des Standortes, ausländisches Kapital für unterschiedliche Geschäftsbereiche zu bekommen. Neben Investitionsmöglichkeiten werden Tipps zu Gesetzesauflagen und Informationen zum Markteinstieg gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%