Umfrage
Mittelstand mit Zukunftsängsten

Viele Mittelständler in Deutschland sehen schwarz für ihr Geschäft in den nächsten zwölf Monaten. Grund ist die Finanzmarktkrise. Das ergab eine Umfrage der Prüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers. Und nicht nur die Autobauer sind pessimistisch.

DÜSSELDORF. Viele Mittelständler in Deutschland sehen wegen der Finanzmarktkrise schwarz für ihr Geschäft in den nächsten zwölf Monaten. Besonders schlecht sind die Aussichten in der Automobilbranche, wie eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) ergab. In dieser Branche rechnet mehr als die Hälfte, 54 Prozent, der Unternehmen mit Stellenstreichungen und knapp jedes zweite Unternehmen kalkuliert für 2009 Umsatzeinbußen ein.

75 Prozent der Befragten Unternehmen aus der Automobilbranche haben bereits jetzt Autragsrückgänge zu verzeichnen, zwei von drei Betrieben haben ihre Wachstumsprognosen für das kommende Jahr gesenkt.

Im ebenfalls exportorientierten Maschinen- und Anlagenbau sieht es wenig besser aus: Hier berichten 46 Prozent der Unternehmen über sinkende Auftragseingänge, während 36 Prozent ihre Planziele für das kommende Jahr gesenkt haben. Das Baugewerbe zeigt sich - im Vergleich - weniger pessimistisch als andere Branchen. Jeder vierte Bau-Unternehmer erwartet 2009 eine schwächere Entwicklung, 15 Prozent der Befragten melden Auftragsrückgänge.

Insgesamt befürchten zwei Drittel der Unternehmer für das kommende Jahr sinkende oder zumindest stagnierende Umsätze. Damit schätzt der Mittelstand die Folgen der Finanzkrise deutlich gravierender ein als noch vor einem halben Jahr. In der damaligen PwC-Umfrage sahen sich 54 Prozent der Mittelständler überhaupt nicht von der Finanzkrise betroffen, heute sagen dies nur noch 28 Prozent. Insgesamt erwartet etwa jeder sechste mittelständische Betrieb (15 Prozent) auf Sicht der kommenden zwölf Monate einen Personalabbau. Im März 2008 hielten gerade einmal vier Prozent der Unternehmen Einschnitte beim Personal für denkbar.

In seiner jüngsten Erhebung befragte PwC Mitte November 518 mittelständische Unternehmen in Deutschland. Mehr als die Hälfte von ihnen beschäftigt mehr als 1 000 Mitarbeiter.

Laut PwC-Umfrage planen die Unternehmer auch weniger Investitionen. 44 Prozent wollen vorerst nicht investieren. An Kürzungen im Bereich Forschung und Entwicklung denken aber nur zwölf Prozenten.

Seite 1:

Mittelstand mit Zukunftsängsten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%