Umsatzplus: Konjunkturerholung erreicht das Handwerk

Umsatzplus
Konjunkturerholung erreicht das Handwerk

Der Aufschwung hat das Handwerk erreicht. Vor allem das Baugewerbe profitiert. Aber auch Gesundheitshandwerk und Ausbaugewerbe machen Fortschritte.
  • 0

HB WIESBADEN. Nach einer Durststrecke von eineinhalb Jahren hat das deutsche Handwerk im zweiten Quartal erstmals wieder ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr erzielt. Die Umsätze der zulassungspflichtigen Betriebe lagen um 1 Prozent über dem Wert aus dem zweiten Quartal 2009, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

Vor allem das Baugewerbe profitierte von den staatlichen Konjunkturprogrammen, während industrienahe Gewerke wie Metallbauer und Feinwerkmechaniker an der wieder anziehenden Industrieproduktion teilhatten. Auch das Gesundheitsgewerbe steigerte seinen Umsatz in Jahresfrist um 2,0 Prozent. Rückgänge verzeichneten unter anderem das Kfz-Gewerbe und das Lebensmittelhandwerk.

Gesundheitshandwerk, Bauhauptgewerbe und Ausbaugewerbe beschäftigten laut Statistik mehr Leute als vor einem Jahr. Wegen der fehlenden Aufträge in den anderen Bereichen ging die Zahl der Handwerker in Jahresfrist insgesamt um 0,6 Prozent zurück.

Kommentare zu " Umsatzplus: Konjunkturerholung erreicht das Handwerk"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%