Unternehmen setzen lokale Schwerpunkte
Mittelstand Groß-Sponsor sozialer Projekte

Der deutsche Mittelstand hat offenbar ein ausgeprägtes soziales Gewissen: 80 Prozent aller mittelständischen Unternehmen fördern Projekte außerhalb der Firma aus sozialen Überlegungen. Das, so berichtet die Nachrichtenagentur AP, sei das Ergebnis einer Umfrage.

HB HAMBURG. Sogar 98 Prozent der mittelgroßen Firmen glauben grundsätzlich, dass Unternehmen eine gesellschaftliche Verantwortung jenseits des Werkszaunes tragen. Das ergab die Befragung von 500 Geschäftsführern und Gesellschaftern von Unternehmen mit einem Umsatz zwischen drei Millionen und einer Milliarde Euro durch die Nürnberger Unternehmensberatung Weissman&Cie, die AP vorliegt.

Gefördert werden von mittelständischen Unternehmen Projekte im Bereich Soziales (74 Prozent), im Sport (50 Prozent) und in der Kultur (39 Prozent) (Mehrfachnennungen möglich). Die meisten Unternehmen verlassen ihre Region dabei laut Studie nicht. 54 Prozent der geförderten Projekte sind lokal angesiedelt, 46 Prozent regional und lediglich 30 Prozent besitzen eine überregionale Komponente.

Die Motivation für soziales Engagement ist mehrschichtig. Die Hälfte der fördernden Mittelständler gaben an, sie wollten „gute Bürger“ sein. Aber auch praktische Ziele werden mit der Förderung sozialer Projekte verfolgt. So glauben 60 Prozent der Unternehmen, damit ihr Bild in der Öffentlichkeit verbessern zu können. Ein Viertel verspricht sich davon einen Impuls fürs Geschäft.

Nach Ansicht von Weissman&Cie-Chef Arnold Weissman ist die große Mehrzahl der familiengeführten Unternehmen seit langem gesellschaftlich engagiert, während Großkonzerne erst in den vergangenen Jahren langsam das Thema der gesellschaftlichen Verantwortung entdeckten. „Gerade in ländlichen und kleinstädtischen Regionen gehören Unternehmer oft zu den wichtigsten Trägern sozial orientierter Aktivitäten“, sagte Weissman.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%