Unternehmensberater entwickelten spezielle Anleihen
Mittelständler sollen nicht nur an Bankkredite denken

In Deutschland gibt es rund 3,3 Millionen Mittelständler, die etwa 70 Prozent aller Arbeitsplätze bereitstellen. Genau diese Firmen aber haben oft schlechte Karten, wenn sie bei den Banken Investitionskapital nachfragen. Unternehmensberater sehen die Lösung in speziellen Mittelstandsanleihen. Doch es gibt auch Risiken.

HB BERLIN. Der Mittelstand gilt als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Aber dennoch haben es die Eigner kleiner und mittelgroßer Unternehmen immer schwerer, von den Banken Kredite bewilligt zu bekommen. Ein Ausweg aus dieser Problematik, die für einige Firmen Existenz bedrohend geworden ist, wird in der gegenwärtigen Krisenzeit immer bedeutender.

Christian Heddergott von der Berliner Unternehmensberatung Jucho & Partner verdeutlicht den Ursprung des Problems: „Deutsche Banken haben Unmengen nicht bedienter Kredite. Daher haben sie die Vergabe neuer Kredite um 30 Prozent verringert. Also wie kommt eine Firma an Geld, wenn die Banken ihnen keines geben?“

Für Jucho & Partner liegt die Lösung in einem neuartigen Finanzprodukt, das sie selbst entwickelt haben. Direkte Anleihen ermöglichen es Mittelständlern, das Geld nicht von den Banken, sondern von Privatanlegern zu holen. Die Konditionen sind dabei durchaus attraktiv. Während traditionelle Anleihen durchschnittlich etwa 3,7 Prozent Ertrag bringen, zahlen fünfjährige Mittelstandsanleihen normalerweise zwischen sieben und neun Prozent Zinsen.

So attraktiv solche Renditen auch sind, warnt Heddergott, so riskant können direkte Firmenanleihen sein. Denn wenn die Firma Pleite geht, dann ist auch das Geld der Anleger weg. Und das Risiko ist schlecht abschätzbar, weil die klassischen Rating-Agenturen wie Moody's oder Standard & Poors diesen kleinen Anleihen ebenso wenig Aufmerksamkeit widmen wie das Bundesamt für Finanzdienstleistungen.

Dennoch hat Jucho & Partner im vergangenen Jahr zwei Mittelstandsanleihen erfolgreich auf den Finanzmarkt gebracht. Eine Anleihe des Fleischwarenfabrikanten Zimbo erbrachte innerhalb von drei Monaten 15 Millionen Euro, und eine Anleihe des Ernst Klett Verlages brachte in nur einem Monat sogar die doppelte Summe in die Firmenkasse. Beide Anleihen haben eine Laufzeit von fünf Jahren und zahlen sieben Prozent Zinsen.

Seite 1:

Mittelständler sollen nicht nur an Bankkredite denken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%