Unternehmensinsolvenzen sinken
Trends bei Pleiten setzen sich fort

HB BERLIN. Die Zahl der Insolvenzen von Unternehmen ging im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent auf 2419 zurück, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Damit halte der zu Jahresbeginn 2005 begonnene Trend an. Von Januar bis August sank die Zahl der Firmenpleiten um gut 17 Prozent auf rund 21 000.

Bei den Verbraucherinsolvenzen setzte sich hingegen der gegenläufige Trend fort. 8050 Privatpersonen meldeten im August Insolvenz an und damit fast ein Drittel mehr als im Vorjahresmonat. Die offenen Forderungen der Gläubiger beliefen sich nach Angaben der Gerichte voraussichtlich auf 2,2 Mrd. Euro. Davon entfielen rund die Hälfte auf Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%