Unterstützung für gute Ideen
Patente können auf Fonds übertragen werden

Patente brauchen etwa zehn bis 20 Jahre, um in verwertbare Produkte umgesetzt zu werden. Während dieser Zeit kosten sie Geld. Nach wie vor fällt es Banken schwer, immaterielle Wirtschaftsgüter zu finanzieren. Welche Chancen hier dennoch bestehen.

PADERBORN. "Gute Ideen haben es in Deutschland immer noch schwer, Unterstützung zu bekommen", sagte Karl-Heinz Brandenburg, Professor an der TU Ilmenau und Leiter des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie auf dem IP-Symposium der Munich Network. Deshalb sei der Ratschlag, immer fleißig Patente anzumelden, gefährlich. Die Finanzierung immaterieller Wirtschaftsgüter über Banken und Private Equity ist zwar schwierig, dennoch bestehen hier Chancen.

Gerade für mittelständische Unternehmen hatte sich auch für Patente ein Sale-and Lease-back-Verfahren durchzusetzen begonnen, über das sich zahlreiche mittelständische Unternehmen Kapital beschafften, um ihre vorhandenen Patente überhaupt verfahrens- und marketingmäßig nutzen zu können. "Jedoch ist es derzeit kaum mehr möglich, hierfür Kapital von Banken oder privaten Kapitalgebern zu vertretbaren Zinsen aufzutreiben. Es sollte endlich eine zukunftsorientierte Betrachtung einsetzen, bei der Kreditentscheidungen Technologien von Fachleuten beurteilt und Kredite für Patente entsprechend technologischer Be- und Verwertungsmöglichkeiten vergeben werden", sagt Ulrich W. Knorr von der Kapital für Mittelstand (KfM) aus Weil der Stadt, der einige solcher Transaktionen begleitet hat.

Technologieinhaber können ihre Schutzrechte auch auf einen Fonds übertragen und an der Weiterentwicklung bzw. Lizenzierung partizipieren. Drei solcher Fonds, die Patent Select I und II sowie der Patent Portfolio I sind von der IPB AG Hamburg bestückt worden und befinden sich derzeit in der Weiterentwicklungsund Vermarktungsphase. "Patentinhaber werden grundsätzlich in allen Phasen der Veredelung und Vermarktung eingebunden", erklärt Andreas Muth, Managing Partner der IPB Holding AG und Mitbegründer der IPB-Unternehmensgruppe. So erhalten sie neben einer Sofortzahlung auch die Möglichkeit einer prozentualen Beteiligung am weiteren Vermarktungserfolg der Technologie. Für erwerbende Unternehmen bieten sich hier ebenfalls Vorteile: Sie können durch den Kauf externer patentgeschützter Technologien strategische Vorteile nutzen und durch eine Ergänzung von Produkt- und Patentportfolios neue Geschäftsfelder erschließen.

Seite 1:

Patente können auf Fonds übertragen werden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%