Unterstützung im Ausland
Sparkassen bündeln Kräfte

Die Sparkassen versuchen, mit der Internationalisierung ihrer mittelständischen Kunden Schritt zu halten. Jetzt haben sich acht Sparkassen in Nordrhein-Westfalen zu dem Projekt „S-International Westfalen“ zusammengeschlossen.

BERLIN. Damit sollen die auslandsorientierten Mittelständler der Region künftig aus einer Hand bedient werden. Neben der Sparkasse Dortmund haben sich aus der Region die öffentlich-rechtlichen Institute aus Fröndenberg, Hamm, Kamen, Lünen, Schwerte, Unna und Wetter zusammengefunden.

„Die Sparkassen haben immer noch mit einem Imageproblem zu kämpfen“, räumt Norbert Wolf, Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund, ein. In ihrer Nähe zum Kunden gälten sie als unschlagbar, doch im internationalen Geschäft stießen sie schnell an ihre Grenze. „Mit S-International Westfalen haben wir jetzt die richtige Antwort auf diese Wahrnehmung gegeben“, sagte Wolf, der auch das Firmenkundengeschäft der Dortmunder Sparkasse leitet.

Von der Kompetenz der Sparkassen in Westfalen bei der Auslandsfinanzierung ist die Hugo Miebach GmbH überzeugt. Der Mittelständler ist als Schweißmaschinenhersteller Zulieferer für Stahlwerke und damit stark exportlastig. „Das Ausland trägt rund 80 Prozent zu unserem Umsatz von rund 50 Mill. Euro in diesem Segment bei“, sagt Wolfgang Matthias, Mitglied der Miebach-Geschäftsführung. Das Familienunternehmen fühlt sich auch noch auch noch aus einem anderen Grund in der Sparkassen-Organisation gut aufgehoben. Vor drei Jahren unterhielt das Unternehmen noch Geschäftsbeziehungen zu allen drei deutschen Großbanken. Doch dann fuhren diese Institute die Kreditlinien herunter. „Höflich ausgedrückt, sind wir Opfer der Kreditklemme geworden. Die wollten uns einfach nicht mehr haben“, sagt Matthias. In der Dortmunder Sparkasse fand der Mittelständler einen neuen Finanzier und Begleiter im Auslandsgeschäft.

Seite 1:

Sparkassen bündeln Kräfte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%