Verunsicherung: Mittelständler schränken Jobangebote ein

Verunsicherung
Mittelständler schränken Jobangebote ein

Einer Umfrage zufolge reagiert der deutsche Mittelstand zunehmend mit Sparprogrammen und ausgedünntem Stellenangebot auf die derzeit schwache Wirtschaftslage. Die Zufriedenheit unter den Befragten hat deutlich abgenommen.
  • 0

StuttgartDeutschlands Mittelstand blickt einer Umfrage zufolge verunsichert in die Zukunft und rüstet sich vielerorts mit Sparprogrammen und ausgedünntem Stellenangebot. Nur noch ein gutes Drittel (39 Prozent) der Mittelständler hierzulande bewertet die aktuelle Geschäftslage als gut. Vor rund einem halben Jahr hatte sich noch mehr als die Hälfte (53 Prozent) uneingeschränkt zufrieden gezeigt.

Das geht aus dem am Mittwoch in Stuttgart veröffentlichten Mittelstandsbarometer der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young hervor. Demnach reagieren die 3000 befragten Firmen mit 30 bis 2000 Mitarbeitern unter anderem mit zunehmender Zurückhaltung bei neuen Jobs auf die derzeitige Wirtschaftsschwäche.

„Statt Investitionen und Neueinstellungen dürften in den kommenden Monaten vor allem Kostensenkungen auf der Agenda stehen“, erklärte Ernst-&-Young-Mittelstandsexperte Peter Englisch.

Kommentare zu " Verunsicherung: Mittelständler schränken Jobangebote ein"

Alle Kommentare
Serviceangebote