Volumen steigt um 30 Prozent auf drei Milliarden Euro
KfW vergibt mehr Kredite an Existenzgründer und Mittelständler

Die bundeseigene KfW-Bankengruppe hat im ersten Halbjahr Existenzgründern und Mittelständlern bei Investitionen stärker unter die Arme gegriffen. Von Januar bis Juni vergab die KfW 14 500 so genannte Unternehmerkredite in Höhe von drei Mrd. Euro. Damit lag das Volumen 30 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, berichtete die Förderbank in Frankfurt.

dpa/pk FRANKFURT/M. Die KfW Mittelstandsbank erreichte mit insgesamt 4,8 Mrd. Euro im ersten Halbjahr das Niveau des ersten Halbjahres 2003. „Das zeigt uns, dass die Neuaufstellung unseres Portfolios funktioniert und unsere neuen Programme gut angenommen werden“, sagte KfW-Vorstandssprecher Hans Reich. Die Fusion der ehemaligen Kreditanstalt für Wiederaufbau mit der Deutschen Ausgleichsbank (DtA) im vergangenen Jahr sei ein Erfolg gewesen. Für das Gesamtjahr erwarte er eine deutliche Steigerung.

Insgesamt kletterte das gesamte KfW-Fördervolumen im ersten Halbjahr um vier Prozent auf 26,3 Mrd. Euro. Grund sei vor allem die große Nachfrage der Kommunen nach Krediten für die Infrastruktur gewesen, berichtete die Bank. Bei der KfW- Förderbank lagen die Zusagen mit einem Plus von 2,5 Mrd. Euro und einem Gesamtvolumen von 15,9 Mrd. Euro ebenfalls deutlich über dem Vorjahr.

Die siebtgrößte deutsche Bank unterstützt Unternehmen, Kommunen und Entwicklungsländer bei der Finanzierung von Investitionen. 31 000 Studenten, Schüler und angehende Handwerksmeister wurden zudem im ersten Halbjahr mit Bildungskrediten gefördert.

Die KfW Ipex-Bank, die sich auf Projekt- und Exportfinanzierungen konzentriert, vergab im Halbjahr knapp fünf Mrd. Euro an Krediten und erzielte nach Branchenangaben eine Rendite von rund 19 Prozent. Für das Gesamtjahr sind acht bis zehn Mrd. Euro als Zielkorridor geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%