Waschmaschinen-Hersteller
Miele peilt Rekordumsatz an

Miele ist auf einem guten Weg: Der Waschmaschinen-Hersteller Miele peilt im laufenden Geschäftsjahr, das im Juli begann, einen Rekordumsatz an.
  • 0

HB GÜTERSLOH/DÜSSELDORF. Der Start sei vielversprechend gewesen, von Juli bis Oktober habe sich das erfreuliche Umsatzwachstum der Vorquartale weiter verfestigt, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Markus Miele am Mittwoch in Düsseldorf. "Sofern es zu keinem neuerlichen Einbruch der Weltkonjunktur kommt, dürfte das Unternehmen, über das gesamte laufende Geschäftsjahr gesehen, zufriedenstellend wachsen", sagte der Familienunternehmer. Zum Gewinn äußert sich das traditionsreiche Gütersloher Unternehmen grundsätzlich nicht.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2009/2010 hatte Miele mit 2,83 Mrd. Euro den höchsten Umsatz seiner 111-jährigen Geschichte verbucht. Weiterhin besonders kräftig wachse der Geschäftsbereich Miele Professional mit Maschinen für gewerbliche Wäschepflege, gewerbliches Geschirrspülen sowie Medizin- und Labortechnik. "Im Kalenderjahr 2010 wird Miele Professional erstmals die 300-Millionen-Euro-Grenze überschreiten", sagte Miele. type="person" value="Miele, Markus" />

Investitionsschwerpunkt sei derzeit die Medizintechnik, wo im österreichischen Werk auch zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt werden sollen.

Kommentare zu " Waschmaschinen-Hersteller: Miele peilt Rekordumsatz an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%