Special

WECONOMY 2015

Evation-Gründer Johannes Biechele
„Dann erfind ich eben etwas Neues“

Der Weconomy-Gewinner Evation könnte mit seinem Elektroantrieb für Mountainbikes große Konzerne wie Bosch ausstechen und die Branche revolutionieren. Das weiß der Erfinder und ist sicher, gewonnen zu haben. Auch, wenn sein Start-Up scheitert.
  • 2

DüsseldorfVon der Hochschule rein ins eigene Unternehmen: Besser laufen als bei Johannes Biechele kann es beruflich kaum. Dabei ist „Hannes“, wie er sich vorstellt, kein geborener Unternehmer. Und laufen ist auch falsch. Bei ihm dreht sich alles ums fahren.

Der 28-jährige Münchener ist seit Jahren mit dem Mountainbike unterwegs. Als Industriemeister und mit einem Studium in Fahrzeugtechnik hat er erkannt, dass sich auf dem Fahrrad-Markt etwas tut. Elektrofahrräder, sogenannte Pedelecs, sind mittlerweile salonfähig. Aber Mountainbiker, für die schwere und komplexe Antriebe keinen Sinn machen, haben bisher alle übersehen, sagt Biechele.

Also setzte er sich vor zwei Jahren hin und kritzelte auf vier DIN-A4 Seiten seinen Plan vom perfekten Elektroantrieb für Mountainbikes. Dass dabei das Evation-Projekt entstehen würde, ahnte er nicht. Erst als ein BWL-erfahrener Freund ihm riet, das Projekt anzupacken, wurde für Hannes eine Unternehmung daraus.

Als Projektarbeit an der FH München entwickelte Johannes Biechele einen Antrieb, der weder das Handling noch das Fahrraddesign groß beeinflusst. Und weil der Antrieb in das Rad integriert werden sollte, baute er den Rahmen gleich mit.

Jetzt hat er sein Studium beendet und will mit Freunden sein Produkt auf den Markt bringen. Das funktioniert soweit sehr gut; nur finanziell noch nicht.

Zwar hat Evation im Juni das Exist-Förderstipendium erhalten, das Gründerteams für ein Jahr über die Hochschulen mit bis zu 100.000 Euro unterstützt. Für Hannes und sein Team reicht es grade um sich über Wasser zu halten. Alleine einen Prototypen zu entwickeln verschlinge Unmengen an Geld, sagt Biechele. Eine eigene Anschlussfinanzierung steht nun ganz oben auf der Agenda.

Es ist fast eine Revolution, die Hannes mit seiner Firma Evation da plant. Große internationale Konzerne wie Bosch oder Panasonic bieten schon längst ihre Produkte an. Doch vor der Konkurrenz scheut sich Evation nicht, denn eigentlich sei sie gar keine. „Bosch und Evation produzieren beide Antriebssysteme, bedienen aber ein anderes Klientel.“ sagt Marketing- und Verkaufschef Marcus Schlüter. „Wenn wir unser neues Produkt anbieten, wird das ein lauter Knall auf dem Markt sein.“

Rechte - Spalte - Funktionaler Link

Staat kürzt radikal bei Existenzgründungen

So verhandeln Sie richtig

Die vielversprechenden Startups

Wie Sie disziplinierter werden

Die Krisenstrategien für Führungskräfte

Wie Sie sich erfolgreich selbstständig machen

Kommentare zu " Evation-Gründer Johannes Biechele: „Dann erfind ich eben etwas Neues“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Entrepreneure mit Chuzpe sind immer wieder erfrischend und sympathisch! Nebenbei sorgen sie dafür, daß das Machtgefüge gehörig durcheinandergebracht wird und sich die alten Säcke nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen können. Bestenfalls sind sie noch Vorbilder für jüngere Generationen, denen sie zeigen 'Das es geht!', das verkrustete (Macht-)System recht leicht zu desavouieren!

    Auch der hier im HB nicht mehr genannte Kim Dotcom gehört m.E. dazu. Vor allem wenn 'demokratisch' Mittel angewandt werden, die jenseits eines Rechtsstaats liegen:
    http://www.zeit.de/digital/internet/2012-09/schmitz-dotcom-untersuchung


  • Ein im Rahmen eingelassener Motor ist doch nichts Neues. Als Cancellara Anfang 2010 die Berge hochmarschierte und alle Gegner deutlich nach einem Antritt hinter sich lies, wurde die Diskussion angeheizt und Fahrräder mit derartigen Motoren auf Foren vorgestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%