Willkommene Alternative zum Kredit
Leasing entlastet die Großbanken

Die deutschen Großbanken konzentrieren sich verstärkt auf ihre Kerngeschäftsfelder. Was nicht dazu gehört, wird ausgelagert, verkauft oder dichtgemacht.

Bislang weitestgehend davon ausgenommen ist das Leasing. Außer der Deutschen Bank, die sämtliche Leasing-Aktivitäten in den vergangenen beiden Jahren abgestoßen hat, halten die übrigen großen deutschen Banken an ihren Finanzierungstöchtern fest.

Woran liegt das? Zum einen verschärfen die zunehmende Zahl an Insolvenzen und das damit verbundene Kreditausfallrisiko die Risikoorientierung der Banken. 2002 wurden erstmals weniger Kredite neuzugesagt als im Vorjahr. Allerdings benötigen die Firmen Geld für Investitionen. Einer Umfrage von Siemens Financial Services und des FAZ-Institutes zu Folge erwarten 63 % der deutschen Unternehmen, dass die Finanzierung schwieriger wird, 64 % der befragten Firmen geben zu, dass sie nach neuen Finanzierungsquellen suchen.

Diese Lücke kann vom Leasing geschlossen werden, weitere Alternativen sind das Factoring oder auch die Kapitalbereitstellung durch außerbörsliche Beteiligungsgesellschaften (Private Equity). Zum zweiten sind die Spezialisten der Leasing-Gesellschaften mit ihrem Fachwissen willkommene Unterstützung für die teils überforderten Firmenkundenbetreuer.

"Leasing ist eine echte Ergänzung zur Kreditfinanzierung besonders im Mittelstandsgeschäft", sagt Frederik Linthout, Geschäftsführer der HVB Leasing. Eine Bank, die sich nachhaltig zum Mittelstandsgeschäft bekenne, müsse das Angebot Leasing aus eigener Hand vorhalten, ist Linthout sicher. Das hat auch eine Ende 2001 durchgeführte Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group im Hause der Münchener Hypo-Vereinsbank (HVB) als zentrales Ergebnis hervorgebracht. Wie die Münchener Hypo-Vereinsbank ist auch die Commerzbank mit einer eigenen Tochter, der Commerzlease, im Finanzierungsgeschäft aktiv. Die Dresdner Bank hält das Angebot über ihre Beteiligungen KGAL und Diskolease vor.

Seite 1:

Leasing entlastet die Großbanken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%