Zahlen
Landmaschinenhersteller Claas: Fahrt auf Sicht

Der größte europäische Hersteller von Landtechnik hat bei Umsatz und Ergebnis deutlich zulegen können. Grund: Gute Ernten und eine hohe Nachfrage nach Erntemaschinen.

HB DÜSSELDORF. Der größte europäische Landmaschinenhersteller Claas ist nach deutlichen Zuwächsen im abgelaufenen Geschäftsjahr zurückhaltend für 2008/09. Insgesamt rechne das Unternehmen mit einem stabilen Umsatz und Ergebnis, sagte der Sprecher der Geschäftsführung, Theo Freye, am Montag in Düsseldorf. Beim Gewinn sei ein Plus von fünf Prozent ebenso möglich wie ein Minus in dieser Höhe. Die Folgen der Finanzkrise für die weltweite Konjunktur ließen sich noch nicht abschätzen.

Das Familienunternehmen aus dem westfälischen Harsewinkel spiegelt mit seiner vorsichtigen Einschätzung die Unsicherheit der ganzen Branche wieder. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) erwartet nach erneuten Zuwächsen in diesem Jahr für 2009 eine Stagnation.

Claas steigerte im Geschäftsjahr 2007/08 (Ende September) den Umsatz um 22 Prozent auf 3,2 Mrd. Euro und den Gewinn vor Steuern um 41 Prozent auf 248 Mio. Euro. Der Konzern profitierte dabei von einer gestiegenen Getreideproduktion. Die Gesellschaft hat bei Mähdreschern einen Weltmarktanteil von 20 Prozent.

2009 komme es vor allem darauf an, dass die Kreditversorgung der Kunden gewährleistet bleibe. Die Zahlungsmoral sei gut. „Das Ausfallrisiko unserer Kunden ist extrem gering“, betonte Geschäftsführer Thomas Klatt. Das Geschäft von Claas ist stark vom Export abhängig, gut 77 Prozent seines Umsatzes erzielt der Konzern im Ausland. Das Unternehmen beschäftigt 9100 Mitarbeiter und hat unter anderem Standorte in Frankreich, Ungarn, Russland, Indien, den USA und Argentinien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%