Zig Neueröffnungen
Fastfood-Läden und Café-Ketten sprießen in Polen

In Westeuropa gehören Schnellrestaurants und Kaffeebar-Ketten längst zum alltäglichen Straßenbild. In polnischen Orten sieht das anders aus – noch. Denn die internationalen Ketten haben das Land entdeckt und expandieren stark.

bfai WARSCHAU. Kaffeebars sind in Polen insgesamt noch nicht stark verbreitet. Nur in der Warschauer Innenstadt reiht sich eine an die andere. In diese Marktlücke stoßen nun Ketten aus Großbritannien, wie Costa Coffee und Wild Bean Cafe (WBC). Eine britische Gründung ist auch die bisher größte Kette vor Ort, Coffeeheaven, mit mittlerweile 38 Cafes. Eine direkte Konkurrenz sieht der Hauptgeschäftsführer von Coffeeheaven International Polska (CHI), Pawel Wasiljew, in WBC nicht, da sich seine Bars in Großstadt- und Einkaufszentren befinden und WBC sich auf die Zielgruppe der Autofahrer konzentriert.

Insgesamt 115 WBC-Cafes sollen 2007 in Polens BP-Tankstellen eingerichtet werden. Damit löst WBC den Landsmann CHI als größte Kaffeebar-Kette ab. Über die Höhe der vorgesehenen Investitionen machte BP noch keine Angaben. Vier WBC-Testbars wurden bereits in Krakau und eine in Warschau eröffnet.

Ebenfalls in die Innenstädte drängt dagegen die skandinavische Kette Wayne's Coffee, die vor kurzem ihre erste Niederlassung in Warschau eröffnete. Bis Ende 2006 ist eine zweite geplant und 2007 folgen vier weitere.

Costa Coffee die zweite große britische Kette eröffnet ihre ersten Cafes 2006 auf Franchising-Basis im Süden des Landes. Die Tageszeitung "Rzecspospolita" schätzt die Investitionskosten für eine Kaffeebar (gleich welcher Firma) auf 200 000 bis 400 000 Zl (rund 52 200 bis 104 400 Euro).

Der Markt ist noch nicht gesättigt. Laut der Consulting-Firma Coffee Zone, die sich ausschließlich der Analyse des Kaffeemarkts widmet, bietet er noch Platz für weitere Betreiber. Hinderlich könne sich allerdings das begrenzte Angebot geeigneter Lokalisationen auswirken. Bislang gehört jede siebte Kaffeebar in Polen zu einer Kette; das sind insgesamt etwas über 100 Stück.

Außer Kaffeebars expandieren auch Schnellrestaurants. Die US-amerikanische Sandwich-Bar-Kette Subway will die Zahl ihrer Fastfood-Restaurants in Polen 2007 von zur Zeit fünf auf zehn verdoppeln. Die AmRest-Kette, die in Polen KFC- und Pizza Hut-Lokale betreibt, bereitet die Neueröffnung von Burger-King-Bars vor und beginnt mit dem Ausbau seiner Ketten Rodeo Drive und Fresh Point. Die Zahl der KFC-Restaurants beträgt aktuell 79. Marktführer jedoch ist McDonalds mit 210 Lokalen.

Seite 1:

Fastfood-Läden und Café-Ketten sprießen in Polen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%