Zulieferer
Mahle: Hunderte Jobs bedroht

Die Krise beim Automobilzulieferer Mahle trifft die Belegschaft des Unternehmens noch härter als erwartet. Laut Medienbericht sind Hunderte von Arbeitsplätzen bedroht.

HB STUTTGART. Beim Automobilzulieferer Mahle könnten einem Pressebericht zufolge noch einmal Hunderte Arbeitsplätze wegfallen. Nach einer Meldung der "Stuttgarter Nachrichten" ist derzeit die Streichung von 800 Jobs im Gespräch, davon 250 am Standort Stuttgart. Mahle beschäftigt in Deutschland insgesamt 8.800 Mitarbeiter. Der Kolben- und Zylinderspezialist hatte vor einigen Wochen bereits den Abbau weiterer Arbeitsplätze angekündigt. Eine Unternehmenssprecherin sagte am Montagabend auf dpa-Anfrage, es gebe aber noch keine genauen Pläne. Derzeit werde mit der Arbeitnehmerseite über weitere Schritte verhandelt. Das Unternehmen hatte bereits innerhalb des vergangenen Jahres mehrere hundert Arbeitsplätze abgebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%