Stuttgart 21: Schluss mit dem Eiertanz, Herr Ramsauer

Handelsblatt in 99 SekundenStuttgart 21: Schluss mit dem Eiertanz, Herr Ramsauer

Die Unterstützung des Bundes für Stuttgart 21 scheint auf der Kippe zu stehen. Ein Unding, findet HB Online Chefredakteur Oliver Stock. Verkehrsminister Ramsauer und sein Team müssen nun Rückgrat beweisen.

Kommentare zu " Handelsblatt in 99 Sekunden: Stuttgart 21: Schluss mit dem Eiertanz, Herr Ramsauer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da kann ich mich dem Numismatiker nur anschließen. Denn das Wahnwitzige ist, dass wir am Schluss 12 Milliarden vergraben, um unsere Infrastruktur zurückzubauen (!) und dafür einige Hektar Bauland bekommen und 3 Minuten Zeitgewinn. Ansonsten bleibt die Leistungsfähigkeit des neuen Bahnhofs in vielen Punkten noch hinter dem jetzigen Bahnhof zurück. Genug gelogen.

  • Rückgrat (bitte die Rechtschreibung beachten) beweisen würde Herr Ramsauer, wenn er dieses aberwitzige Projekt in die Tonne treten würde. Dort gehört es hin.

Serviceangebote