Deutschland LiveMerkel: „Die Automobilindustrie muss selbstbewusst zu ihren Fehlern stehen“

Im Gespräch mit Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart fordert Kanzlerin Angela Merkel, dass die Automobilindustrie klar Stellung zur Diesel-Affäre nimmt. Sie hoffe, dass sich die Konzerne ihrer Schuld bewusst seien.
  • 2

Kommentare zu " Deutschland Live: Merkel: „Die Automobilindustrie muss selbstbewusst zu ihren Fehlern stehen“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Stickoxid-BElastung und die daraus resultierenden GESUNDHEITS-BELASTUNGEN

    was sagt, das Bundesumweltamt, was ja "Ahnung hat" dazu in seiner WEB Page:
    Gesundheitsrisiken
    Quelle: http://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/luftschadstoffe/stickstoffoxide

    In der Umwelt vorkommende Stickstoffdioxid-Konzentrationen sind vor allem für Asthmatiker ein Problem, da sich eine Bronchialkonstriktion (Bronchienverengung) einstellen KANN, (aber nicht muss!!), die zum Beispiel durch die Wirkungen von Allergenen verstärkt werden KANN, (aber nicht muss! a

    ..also die wissen nix, "AHNEN" aber etwas!

    wenn also die Stickoxide in den Innenstaedten nur die Astmatiker betreffen, dann sollten diese sich aus diesen Gebieten mehr oder weniger "an Tagen wie diesen, fernhalten!
    Personen mit Herzschrittmachern koennen auch nicht ohne Weiteres in einem Schmelzbetrieb mit Induktions-Erschmelzung arbeiten oder einfach mal so rumlaufen...!
    Astmatiker haben auch unter Tage meist keinen Einsatz machen duerfen....
    und: nicht jeder der Gesundheitlich beeeintraechtigt ist, darf den Fuehereschein machen......obwohl er wohl fahren koennte!

    Bemerkung:
    die strengen Grenzwerte, die aus L.A. stamen, basieren auf der spezifischen geografischen Lage & - Formation der Taeler in Sueden von CA, sowie der immensen Verkehrsdichte & warden dann hier oft kritiklos uebernommen...!

    --> DAs alles ist wohl eher ein STICKOXID-BASHING.....
    Emissionen von Oelheizungen sind hier als weitaus belastender anzusehen....


  • Interessant ist dass Fr. Merkel den Autoherstellern die Schuld zuschiebt und diese damit in eine defensive Position bringt. Diese müssen reagieren und werden von der Kanzlerin nach und nach demontiert.

    Ich nehme an, dass Fr. Merkel als nächsten Geistesblitz nach der Alimentation Südeuropas, "Ernergiewende", "Klimakanzlerin", Umvolkung die Autoindustrie und das Auto für Jedermann in das Zentrum ihres destruktiven Handelns stellen wird.

    Sachlich gesehen...
    - Hat sich der NOx Aussstoss der Autos in den vergangenen 10 Jahren halbiert.
    -hat die EU Kommission auf den Lobbyismus grüner NGO Abgasgrenzwerte festgelegt die real kaum zu erfüllen sind.
    - Die festgelegten Grenzwerte keine wissenschaftliche Grundlage haben, bzw. nicht auf nachweisbaren reellen Gefährdungen beruhen.
    - haben die Autohersteller so getan als ob sie die Grenzwerte einhalten können.
    - war bekannt dass die Autohersteller zur Einhaltung der Grenzwerte recht speziell vorgegangen sind. Ich hatte als Selbstreparierer bereits vor Jahren bemerkt, dass die Abgasgrenzwerte beim Diesel ein wenig heikel sind und hatte dies z.B. bereits damals in WiWo Green kommentiert. Ich nehme an, dass dies TÜV, Kraftfahrtbundesamt, EU etc. erst recht nicht verborgen geblieben ist und dies auch Politiker wussten, oder hätten wissen können.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%