UnternehmenKrisenweihnacht in Athen

Der vorweihnachtliche Einkaufstrubel täuscht: Um 20 bis 30 Prozent wird der Weihnachtsumsatz dieses Jahr zurück gehen. Die Suppenküchen sind längt besser besucht als die Geschäfte. Eine Reportage vor Ort.

Kommentare zu " Unternehmen: Krisenweihnacht in Athen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote