Wirtschaft 2013: Wirtschaft darf nicht weiter wachsen

DW - Made in Germany

Mit packenden Wirtschaftsreportagen melden sich die „Made-in-Germany“-Reporter der DW von den Märkten der Welt. Woche für Woche.

Wirtschaft 2013Wirtschaft darf nicht weiter wachsen

Weniger Konsum bedeutet auch weniger Produktion, weniger Produktion heißt weniger Arbeit - wie lange würde unser Wirtschaftssystem das aushalten oder brauchen wir gar ganz neue ökonomische Grundlagen? Darüber sprechen wir mit dem Vertreter der Postwachstumsökonomie Niko Paech. Er ist Volkswirt an der Universität Oldenburg

Kommentare zu " Wirtschaft 2013: Wirtschaft darf nicht weiter wachsen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Recovery

    mehrere Fusionsreaktoren sind in Planung und Bau,
    das ist real und wird zum Erfolg führen,
    in Europa oder China,
    kommt darauf an keinen Paech zu haben.




  • Jetzt haben Sie noch einen ziemlichen Lacher verursacht, denn ich bin alles andere als ein Pessimist. Ich bin Optimist und vor allem Realist.

  • @Recovery

    'die Erde braucht uns nicht'

    die Erde gibt es nur, weil Sie leben,
    also braucht es den Menschen, damit die Erde ist.

    Die, die an die Zukunft glauben und an die gewaltige Gestaltungskraft des Menschen, denen gehört die Welt,
    nicht den ewigen Pessimisten und Bedenkenträgern.

Serviceangebote