VW muss Produktion stoppenWälzt VW die Abgasaffäre auf die Zulieferer ab?

Die Sache schein vertrackt. VW hat einen Vertrag mit einem Zulieferer gekündigt. So weit, so gut: das darf der Konzern. Aber war der Vorwand "Qualitätsmängel" nur vorgeschoben?
  • 13

Kommentare zu " VW muss Produktion stoppen: Wälzt VW die Abgasaffäre auf die Zulieferer ab? "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Aber war der Vorwand "Qualitätsmängel" nur vorgeschoben?

    .....

    Wenn VW so auf QUALITÄT abhebt...

    dann sollte VW auch dafür sorgen dass die Mitarbeiter der QUALITÄTSSICHERUNGS-FIRMEN die in der nähe der Werke des Tochter Konzerns AUDI sich befinden ( diese Menschen verdienen noch weniger alsd die Mitarbeiter bei den Zulieferer ) dann auch nicht um sich abzuheben ...etwa auf dem Volksfest oder in der Kneipe ) dann Großmündig erzählen welche Schwierigkeiten ein Konzern hat bei so mancher Teile die ans Werk angeliefert werden und erst abgearbeitet werden müssen bevor diese Teile im Werk an die Fahrzeuge eingebaut werden !

    Man will überall geld sparen und Outsourcing ( teile ausserhalb des Werkes bei billigere Zulieferer entstehen lassen als Block ) aushandeln...und dann aber über Qualitätsprobleme sprechen ?

    Man muss nur als eine Klatsch-Presse in der nähe der Deutsche Autowerke egal welcher Marke sich in Volkafeste oder Kneipen herum horchen und schon erfährt man was man nie hätte erfahren dürfen !

    gerade Leiharbeiter in den Werken erzählen sofort in der nächste Pause über mehrere Abteilungen hinaus was gerade nicht sein sollte...um sich auch wichtig zu machen !

    Und wie war es beim einen AUDI 80 mit dem Kofferraum Volumen damals ?

    Gerade die Werker aus Ingolstadt waren diejennigen die das Produkt als mit einem zu kleinen Kofferraum kapazität schlecht gemacht hatten.

    Und in 74072 Heilbronn gab es sogar einen TAXI-Fahrer der rechts und links von seinem TAXI beschriftet hatte mit dem Satz : NIE WIEDER EIN AUDI !

    aber Kundenzufriedenheit ist scheinbar nur wichtig bei der Sache die Stammwerker ständig unter Druck zu setzen.

    Der Q7 wurde gegenüber Porsche nie richtig ein Erfolg !

    Herr Winterkorn hat den Q7 eingeführt ?
    Warum wurde er dann noch zum VW Chef gemacht ?

    Mitarbeiter aus Qualitätssicherungs-Firmen aus dem Gebiet Zaisenhausen erzählten damals auch ganz Stolz frei heraus welche Teile diese abarbeiten mußten im Auftrag !

  • Herr carlos santos22.08.2016, 14:32 Uhr
    Die Sache schein vertrackt. VW hat einen Vertrag mit einem Zulieferer gekündigt. So weit, so gut: das darf der Konzern. Aber war der Vorwand "Qualitätsmängel" nur vorgeschoben?

    ........

    Wenn überall im Internet die Vorderachse Probleme des Q7 noch zu lesen sind mit den überabnutzung der Reifen auf der innere oder aussere Seite...


    oder dass der TT im Nachhinein mit Elektronik ausgestattet werden mußte um in der Kurve bei höhere Geschwindigkeiten nicht von der Straße abzukommen...

    solche Probleme kann man den Zulieferer nicht schuldig machen.

    Und den Abgasskandal jetzt mit VW Dieselmotoren und sogar den 3 Liter AUDI Motor, da ist der Zulieferer auch schuldig ?

    QUALITÄTS-DEFIZITE ERST BEI SICH ABSTELLEN !

    Man lerne dabei von TOYOTA...

    erst der der von ganz unten nach oben sich angearbeitet hat , kommt dann im Betrieb auch erst ein weiterer Level nach oben.

    Bei VW und AUDI da wirbt man nur ab...und ist danach enttäuscht weil es die Vorteile nicht erbrachte dass man sich wünschte ?

    dann scheiden diese Führungskräfte aus...UND KASSIEREN SCHÖN WEITER ???

    Und dazu ganz andere Beträge als der Werker, der Leiharbeiter oder der Mitarbeiter beim Zulieferer !

    ABER ABWARTEN...CHINA...EUREN FREUND CHINA KOMMT !!!

    QOROS gibt es schon, ebenfalls QUALITÄT ?

    Und CHINA zeigt irgendwann an Europa wie man Elektroautos und Ladestationen von CHINA nach HAMBURG via Eisenbahn exportiert !!!

    CHINA sind doch eure beste Freunde VW...oder nicht ?

    :-))))


  • Die Sache schein vertrackt. VW hat einen Vertrag mit einem Zulieferer gekündigt. So weit, so gut: das darf der Konzern. Aber war der Vorwand "Qualitätsmängel" nur vorgeschoben?

    .....

    QUALITÄT entsteht nicht wenn Mitarbeiter unter Alkoholeinfluss am Band arbeiten darf.

    Doch wenn der Vater des unter Alkoholkonsums stehender Werker etwa auch im Werk MEISTER ist, dann wird nichts unternohmen ?

    Sagt da auch der Gesetzgeber dass wenn am Sohn des Meisters am Arbeitsplatz einen Unfall passiert und dieser nachweislich unter Alkohol stand ( betrunken nach dem Volksfest oder ständigen WHISKY konsums ) dann die Firma nicht genauso haftet wie bei einem Mitarbeiter dessen vater nicht Meister ist ?

    Komisch ist dass danach selbst die Väter die Meister waren den werk verlassen hatten, dessen Söhne mit Alkoholprobleme dann ganz schnell auch aus den Werk ausgeschieden waren .

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%