Handelsblatt

_

Windsurfen International: Windsurferin Borges lebenslang gesperrt

Windsurferin Carolina Borges ist wegen einer verheimlichten Schwangerschaft lebenslang gesperrt worden. Dies entschied das Nationale Olympische Komitee Portugals.

Lebenslange Sperre für Carolina Borges Quelle: SID
Lebenslange Sperre für Carolina Borges Quelle: SID

Lissabon (SID) - Windsurferin Carolina Borges ist wegen einer verheimlichten Schwangerschaft lebenslang gesperrt worden. Dies entschied das Nationale Olympische Komitee Portugals. Die gebürtige Brasilianerin war im vergangenen Sommer mit zu den Spielen nach London gereist, hatte ihre Teilnahme am Rennen aber kurzfristig per E-Mail abgesagt. Erst später stellte sich heraus, dass die 33-Jährige zu diesem Zeitpunkt schwanger war.

Anzeige

Borges hatte die Information zurückgehalten, um ihren Ehemann Mark Mendelblatt, amerikanischer Segler, nach Großbritannien begleiten zu können. Für Borges wäre es die zweite Olympia-Teilnahme gewesen. Bei den Sommerspielen in Athen 2004 war die Portugiesin noch für Brasilien an den Start gegangen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Tennis: Düsseldorf verliert ATP-Turnier

Düsseldorf verliert ATP-Turnier

Tennis in Düsseldorf ist nun wohl endgültig Geschichte. Auch wenn Lizenz-Inhaber Rainer Schüttler das Aus dementiert, wird es im kommenden Jahr wohl kein Turnier im Rochusclub geben. Was bleibt, sind die Erinnerungen.

Anstoß – die Bundesliga-Kolumne: Die Bayern-Jägerlein

Die Bayern-Jägerlein

Bayern gegen den BVB? Nicht doch. Das eigentliche Spitzenspiel des 10. Bundesliga-Spieltags wird andernorts ausgetragen. Mit zwei Vereinen, die die Über-Bayern stoppen wollen. Sie haben unsere Aufmerksamkeit verdient.

Motorsport Formel 1: Ecclestone: Kein Mitleid für Pleiteteams, Horrorszenario mit 14 Autos droht

Ecclestone: Kein Mitleid für Pleiteteams, Horrorszenario mit 14 Autos droht

Chefpromoter Bernie Ecclestone (84) weint den Pleiteteams Caterham und Marussia keine Träne nach.