Wirtschaft, Handel & Finanzen Alstom-Chef: Bei Gabriel-Berufung werden Regeln eingehalten

Beim geplanten Einzug des früheren Wirtschafts- und Außenministers Sigmar Gabriel (SPD) in den Verwaltungsrat des fusionierten Zugherstellers Siemens -Alstom sollen die Regeln eingehalten werden. Gabriel werde sich an die verschiedenen Kontrollgremien für eine Genehmigung wenden, versicherte Alstom-Konzernchef Henri Poupart-Lafarge am Mittwoch bei der Vorlage der Jahreszahlen in Saint-Ouen bei Paris.
Kommentieren
  • dpa

"Ich habe viel Respekt vor Sigmar Gabriel", sagte der Konzernchef. Gabriel stamme aus Salzgitter, wo Alstom "die bedeutendste Fabrik in der Welt" habe. Der Ex-Minister verfüge zudem über eine umfangreiche Kompetenz und kenne weltweit Märkte.

Siemens und Alstom hatten die Zug-Allianz im vergangenen Herbst angekündigt. Sie soll 2018 abgeschlossen werden. Dieser Zeitplan wurde von Poupart-Lafarge bestätigt. "Wir kommen voran. Das läuft sehr gut mit unseren Partnern", sagte der Unternehmenschef.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Alstom-Chef: Bei Gabriel-Berufung werden Regeln eingehalten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%