Wirtschaft, Handel & Finanzen Bund zieht sich bei Deutscher Pfandbriefbank fast komplett zurück

Knapp drei Jahre nach dem Börsengang zieht sich der Staat bei der Deutschen Pfandbriefbank nahezu komplett zurück. Über die Platzierung von zirka 22 Millionen Aktien soll der über die in der Finanzkrise verstaatlichten Hypo Real Estate gehaltene Anteil von zuletzt 20 Prozent auf 3,5 Prozent gesenkt werden. Dies teilte die Hypo Real Estate am Dienstag nach Börsenschluss in München mit. Die im MDax notierte Aktie gab nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um rund zwei Prozent auf 13,22 Euro nach. Gemessen an diesem Kurs ist das zur Platzierung anstehende Paket des Bundes zirka 290 Millionen Euro wert.
Kommentieren
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Bund zieht sich bei Deutscher Pfandbriefbank fast komplett zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%